220523_L%C3%A4nderspiele_Mai-Juni

Diese Bayern-Profis sind nach Saisonende mit der Nationalelf unterwegs

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Bayern haben die Saison 2021/22 mit dem zehnten Meistertitel in Serie beendet - aber für einen Großteil des Kaders ist deswegen noch lange nicht Schluss. Insgesamt 18 Spieler des deutschen Rekordmeisters sind aktuell mit ihren Nationalteams unterwegs, ehe es im Anschluss in den wohlverdienten Sommerurlaub geht. fcbayern.com liefert die Übersicht:

Deutschland: Neuer, Süle, Kimmich, Gnabry, Goretzka, Sané, Müller, Musiala

220329_Neuer_GET
Bayern-Kapitän Manuel Neuer führt den achtköpfigen Bayern-Block bei der deutschen Nationalmannschaft an.

Angeführt von ihrem Kapitän Manuel Neuer, der seinen Vertrag beim FC Bayern an diesem Montag vorzeitig um ein Jahr verlängert hat, hat die deutsche Nationalelf vier schwere Spiele in der UEFA Nations League vor der Brust. Für die Partien bei Europameister Italien (04.06.2022 in Bologna), gegen England im Bayern-Wohnzimmer Allianz Arena (07.06.), in Ungarn (11.06. in Budapest) sowie das Rückspiel gegen die Italiener in Mönchengladbach (14.06.) sind neben dem deutschen Rekordnationaltorhüter noch Niklas Süle, Joshua Kimmich, Serge Gnabry, Leon Goretzka, Leroy Sané, Thomas Müller sowie Jamal Musiala vom FCB nominiert.

Frankreich: Pavard, Coman, Hernández

211010_Jubel_ESPFRA_IMA
Frankreich geht als Titelverteidiger in die nächste Auflage der UEFA Nations League.

Frankreich startet seine Mission Titelverteidigung im Juni mit drei Bayern-Profis im Aufgebot: Benjamin Pavard, Kingsley Coman und Lucas Hernández sind für den Länderspielviererpack der Équipe Tricolore in der UEFA Nations League nominiert. Die Auswahl von Nationaltrainer Didier Dechamps trifft hier auf Dänemark (03.06. in Saint-Denis), zwei Mal auf Kroatien (06.06. in Split und 13.06. in Saint-Denis) sowie auf Österreich (10.06. in Wien).

Polen: Lewandowski

220329_Lewandowski_GET
Robert Lewandowski will seine Treffsicherheit auch in der UEFA Nations League unter Beweis stellen.

Die polnische Nationalmannschaft um ihren Kapitän Robert Lewandowski ist ebenfalls in der Nations League gefordert und hat es hier mit Wales (01.06. in Breslau), zwei Mal mit Belgien (08.06. in Brüssel und 14.06. in Warschau) und mit den Niederlanden (11.06. in Rotterdam) zu tun.

Österreich: Sabitzer

220329_Sabitzer_IMA
Marcel Sabitzer verpasste im März mit Österreich die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Katar Ende des Jahres.

Neuer Trainer, aber ein Wiedersehen mit guten Bekannten! In seinen ersten Spielen als österreichischer Nationaltrainer setzt Ralf Rangnick auch auf Marcel Sabitzer. Der Bayern-Profi hat in der österreichischen Nations League-Gruppe zunächst das Duell mit Kroatien (03.06. in Osijek) vor der Brust, ehe es im Anschluss zwei Mal gegen Dänemark (06.06. in Wien und 13.06. in Kopenhagen) sowie gegen die Franzosen mit oben erwähntem Bayern-Trio geht (10.06. in Wien).

Kanada: Davies

211014_Davies_GET
Alphonso Davies und Kanada lösten im März das Ticket für Katar 2022 - die Nordamerikaner sind erstmals seit 1986 bei einer WM-Endrunde dabei.

Auch im nordamerikanischen CONCACAF-Verband wird Nations League gespielt: Hier trifft Alphonso Davies mit Kanada auf Curaçao (10.06. in Vancouver) und Honduras (14.06. in San Pedro Sula). Zuvor bestreiten die Kanadier noch am 5. Juni ein Freundschaftsspiel gegen den Iran in Vancouver.

Kamerun: Choupo-Moting

220124_Choupo-Moting-Kamerun_IMA
Eric Maxim Choupo-Moting kämpft mit Kamerun um die Qualifikation für den Afrika Cup 2023.

Auch Eric Maxim Choupo-Moting ist mit Kamerun in der Qualifikation für den Afrika Cup 2023 im Einsatz. Die unzähmbaren Löwen spielen gegen Kenia (04.06. in Yaoundé) und gegen Burundi (09.06. in Daressalam).

USA: Tillman

Tillman-USA0206
Malik Tillman feierte im Freundschaftsspiel gegen Marokko sein A-Debüt für die USA.

Herzlichen Glückwunsch, Malik! Bayern-Youngster Malik Tillman feierte in der Partie zwischen der US-amerikanischen Auswahl und Marokko (3:0) sein A-Debüt für die Vereinigten Staaten. Das 20-jährige Eigengewächs kam nach 65 Minuten für den Ex-Dortmunder Christian Pulisic aufs Feld. Der gebürtige Nürnberger wechselte erst vor Kurzem vom DFB ins USMNT und trägt künftig die Farben der USA. Tillman hofft in den kommenden Partien gegen Uruguay am 6. Juni und in der CONCACAF Nations League gegen Grenada (11.6.) und in El Salvador (15.6.) auf weitere Einsätze.

Kroatien U21: Stanišić

211011_Stanisic_IMA
Josip Stanišić trifft bei der kroatischen U21-Nationalmannschaft auf einen Bayern-Kollegen: Gabriel Vidović von den Bayern-Amateuren.

Josip Stanišić tritt mit der kroatischen U21-Nationalmannschaft in der Qualifikation zur U21-EM am 3. Juni in Norwegen und am 8. Juni in Estland an. Im Kader steht ebenfalls Talent Gabriel Vidović von den FC Bayern Amateuren.

Frankreich U20: Nianzou

210821_Nianzou_GET
Tanguy Nianzou geht mit der französischen U20 bei einem Nachwuchsturnier an den Start.

Tanguy Nianzou steht im Aufgebot der französischen U20-Nationalmannschaft für das renommierte Jugendturnier von Toulon. Der Nachwuchs des Weltmeisters spielt hier in einer Gruppe mit Panama (29.05. in Aubagne), Saudi-Arabien (01.06. in Vitrolles) und Argentinien (04.06. in Aubagne) um den Einzug in die K.o-Runde, die vom 9.-12. Juni ausgetragen wird.

Der Kapitän bleibt an Bord - hier gibt es alle Infos zu Manuel Neuers Vertragsverlängerung:


Diesen Artikel teilen

Weitere news