Round-Table-_AllianzArena-0407

Konstruktiver Austausch zum Thema Katar

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Es war eine konstruktive Runde, die sich am Montag anlässlich des vom FC Bayern organisierten Round Tables zum Thema Katar in der Allianz Arena ausgetauscht hat. Nach seinem Trainingslager in Doha im Januar 2020 hatte der deutsche Rekordmeister angekündigt, Gastgeber für einen sachlichen Dialog zu sein. Aufgrund der Pandemie konnte die Veranstaltung lange nicht umgesetzt werden, nun fand sie in hochkarätiger Besetzung mit Beteiligung engagierter Club-Mitglieder unter der Leitung von Chairman Christoph Heusgen, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz, statt. Heusgen zog nach der Veranstaltung in einem Chairmans Statement sein Fazit. Die Veranstaltung wurde per Stream live im Internet übertragen. Dieser Stream steht als Re-Live HIER in voller Länge zum Abruf bereit.

Hainer-Kahn-Round-Table-0407

Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern: „Es war uns als FC Bayern, unseren Mitgliedern und unseren Fans wichtig, dass dieser Runde Tisch nach den Verzögerungen durch die Pandemie nun endlich stattfinden konnte. Wir wollten einen Austausch auf Augenhöhe zu diesem Thema durchführen, und es war uns ein Anliegen, dazu alle Parteien an einen Tisch zu bekommen. Der FC Bayern möchte den Teilnehmern, nicht zuletzt den Vertretern unserer Mitglieder, für ihr großes Engagement und ihre jeweiligen Beiträge danken."

Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: „Wir haben zu diesem Runden Tisch eingeladen, um zu zeigen, dass man sich auch über unterschiedliche Meinungen und Haltungen hinweg begegnen kann. Durch den Fußball entsteht Dialog, und unser Ziel war es, ein besseres Verständnis für die Entwicklung und die Situation in Katar zu erreichen. Ich denke, wir alle konnten heute einiges lernen und für die Zukunft mitnehmen. So einen Runden Tisch hat es in der Form noch nicht gegeben."

Round-Table-AllianzArena-0407-Gabriel

Die Teilnehmer des Runden Tisches neben Chairman Christoph Heusgen, FCB-Präsident Herbert Hainer und dem Vorstandsvorsitzenden Oliver Kahn waren Abdulla bin Mohammed bin Saud Al-Thani (Botschafter von Katar in der Bundesrepublik Deutschland), Hassan Al-Thawadi (Vorsitzender des 2022 FIFA World Cup LLC), Stephen Cockburn (Leiter wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit, Amnesty International), Sigmar Gabriel (Vorsitzender Atlantik-Brücke e.V.; ehemaliger Außenminister und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland), Max Tuñón (Leiter des IAO-Projektbüros für den Staat Katar, Internationale Arbeitsorganisation), Michael Windfuhr (Stellvertretender Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte) sowie Robin Feinauer und Michael Ott (beide Mitglied des FC Bayern).

Hier geht's zum Re-Live des Round Tables:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen