Auftakt-Serie Champions League FC Bayern

„Wichtiger Start“: Bayerns Rekordserie am 1. Champions League-Spieltag

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Als Ende August die Gruppenphase der Champions League ausgelost wurde, hatte Hasan Salihamidžić bereits einen guten Tipp parat, wie seine Bayern in der durchaus anspruchsvollen Vorrunde mit den Gegnern FC Barcelona, Inter Mailand sowie Viktoria Pilsen bestehen können: „Der Start ist immer wichtig", erklärte der Sportvorstand und beschrieb damit ein einleuchtendes, aber vor allem bedeutsames Detail des Münchner Erfolgsrezepts in der Königsklasse in diesem Jahrtausend.

Hier könnt ihr euch durch die bayerische Siegesserie zum Champions League-Auftakt durchklicken:

18 Auftaktsiege in Serie in der Champions League

Der deutsche Rekordmeister hat seine vergangenen 18 Auftaktspiele im wichtigsten Vereinswettbewerb Europas allesamt gewonnen – das ist Rekord – und seit Anbeginn der Serie mit dem Schwung eines Sieges am ersten Spieltag im Anschluss auch immer mindestens das Achtelfinale erreicht. Den letzten Fehlstart in der Königsklasse erlebten die Bayern im September 2002, als sie im heimischen Olympiastadion mit 2:3 gegen Deportivo La Coruña unterlagen und später zum einzigen Mal in der Vereinsgeschichte in der Vorrunde scheiterten. Natürlich haben die Münchner auch schon trotz einer Auftaktniederlage noch mehr als passabel in der Champions League abgeschnitten – 1998/99 ging es nach einem 1:2 zu Beginn bei Brøndby IF am Ende sogar bis ins Finale. Nur, warum sollte man ein Konzept ändern, was zuletzt so wunderbar funktionierte?

Auftaktspiele FC Bayern in der Champions League
Die jüngsten 18 Auftaktspiele der Bayern in der Champions League im Überblick.

Müller ist Bayerns-Topstarter

„Das Auftaktspiel ist in so einer Gruppenphase einfach ganz wichtig für das Gefühl und den weiteren Verlauf, um nicht unter Druck zu geraten", erklärte daher auch Thomas Müller mit Blick auf den Mittwochabend (21 Uhr) in Mailand, wo die Münchner in diesem Jahr bei Internazionale in die Champions League-Saison starten werden. Das Bayern-Urgestein weiß, wovon er spricht: Mit seinem Treffer im letzten Jahr beim 3:0 beim FC Barcelona steuerte Müller nun schon acht Tore zur Auftaktserie der Bayern bei, was ihn gleichzeitig zum erfolgreichsten Frühstarter der Münchner in der Königsklasse macht.

Neben Barcelona bekamen in den vergangenen Jahren übrigens auch andere namhafte Clubs die bayerischen Startqualitäten zu spüren: Zu nennen wären da noch AS Rom (2:0 H/2010), Manchester City (1:0 H/2014), Benfica Lissabon (2:0 A/2018) oder Atlético Madrid (4:0 H/2020). Doch nicht nur die Serie an sich ist beeindruckend, sondern auch das Wie: Die Tordifferenz des FCB am 1. Spieltag der Königsklasse beträgt seit 2003 unglaubliche 45:2 Treffer, auswärts sogar 16:0 in acht Partien. Einzig gegen Celtic Glasgow (2:1 im Jahr 2003) und den FC Valencia (2:1/2012) kassierten die Münchner seither Gegentore zum Auftakt. Fortsetzung gerne erwünscht...

Hier gibt es weitere Zahlen und Fakten zum Spiel bei Inter:


Diesen Artikel teilen

Weitere news