221028-fcbayern-landtag-2810

Herbert Hainer bei Gründungsfest „Fanclub Bayerischer Landtag“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Idee ist schon vor zwei Jahren bei einem Gespräch zwischen Bayern-Präsident Herbert Hainer und Dr. Wolfgang Heubisch, dem Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags, entstanden. Zunächst blockierte die Pandemie die Umsetzung, am Donnerstagabend aber war es so weit: Der „Fanclub Bayerischer Landtag" feierte seine Gründung mit 46 Mitgliedern. Herbert Hainer reiste mit Raimond Aumann, Direktor Fan- und Fanclubbetreuung, unmittelbar vom 3:0-Sieg in der Champions League beim FC Barcelona an, um beim Festakt dabei zu sein. Unter anderen waren auch der Bayerische Staatsinnenminister Joachim Herrmann sowie Bayerns Justizminister Georg Eisenreich im Akademiesaal anwesend.

221028-fcbayern-landtag-2810-2
FC Bayern-Präsident Herbert Hainer (2.v.l.) mit Dr. Wolfgang Heubisch, Joachim Herrmann, Ulrike Scharf und Raimond Aumann.

Präsident Hainer erklärte, der FC Bayern sei stolz, dass es nun auch im Landtag einen Fanclub gibt – viele Abgeordnete waren standesgemäß in Trikots des deutschen Rekordmeisters erschienen: „Es ist einfach schön, dass der Fußball und die gemeinsame Leidenschaft für den FC Bayern alle vereint – auch Politiker, die sonst verschiedene Farben vertreten." Der Fanclub ist parteiübergreifend zusammengesetzt, allerdings ohne Vertreter der AfD – so verhält es sich auch beim FC Bayern-Fanclub im Bundestag, der bereits 2014 gegründet wurde und auf den Hainer mit einem Augenzwinkern verwies: Es sei höchste Zeit gewesen, dass der Bayerische Landtag mit einem Pendant im Freistaat nachgezogen hat. Der Präsident bedankte sich bei dieser Gelegenheit für die generelle Unterstützung durch die Politik für den deutschen Rekordmeister.

„Wenn sich fünf aktuelle Staatsminister, zwei Vizepräsidenten, ein Staatssekretär und 38 Mitglieder des Bayerischen Landtags fraktionsübergreifend zusammentun, hat das etwas Großes zu bedeuten", erklärte Heubisch bei seiner Rede mit Blick in den Saal: „Um einen der besten Vereine weltweit zu würdigen und unsere Verbundenheit zum Ausdruck zu bringen, haben wir den FC Bayern Fanclub ,Bayerischer Landtag' gegründet." Heubisch wird den Fanclub als Vorsitzender gemeinsam mit der stellvertretenden Vorsitzenden Ulrike Scharf, Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, führen. „Für mich ist der FC Bayern das Aushängeschild schlechthin für München und Bayern: Einzigartig für die Region München, für Bayern, Deutschland und die Welt – fußballerisch, aber auch als Wirtschaftsfaktor", sagte der ehemalige Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst. „Es war uns eine große Ehre, dass Herbert Hainer und Raimond Aumann bei der Gründungsversammlung anwesend waren."

Der Abend klang typisch bayerisch bei Bier und Brezen aus – und mit vielen gemeinsamen Fotos.

Ein Rückblick zum Mitglieder- und Fandialog in den vergangenen Monaten:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news