Alphonso Davies, Kanada

Alphonso Davies: „Wir sind jung und hungrig“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Zahlreiche Spieler des FC Bayern sind mit ihren Nationalteams bei der Weltmeisterschaft am Ball. Im „51"-Dossier erklären unsere Jungs, worauf man bei ihren Teams achten muss, welche Chancen sie sich ausrechnen und wer ihre Favoriten sind. Teil drei: Alphonso Davies für Kanada.

Das Interview mit Alphonso Davies

Wie siehst du eure Chancen?

Davies: „Wir haben ein gutes Team und können das nun auf der größtmöglichen Bühne zeigen. In einer Gruppe mit Belgien, Marokko und Kroatien gehören wir sicher nicht zu den Favoriten, daher ist es für uns das Wichtigste, dass wir einfach nur unser Bestes geben und von Spiel zu Spiel schauen, was möglich ist."

Alphonso Davies Kanada
Alphonso Davies feiert in Katar sein WM-Debüt mit der kanadischen Nationalmannschaft. Illustration: Davide Barco
Was ist das Spezielle an deinem Team?

„Wir sind jung – und wir sind hungrig. Kanada hat sich nach 1986 erst zum zweiten Mal für eine WM qualifiziert, allein das macht dieses Team zu etwas Besonderem. Die Euphorie in Kanada ist groß. Mit dieser Mentalität gehen wir an den Start und wollen den Leuten eine Freude machen."

Auf welchen Spieler aus deiner Mannschaft sollten die Fans besonders achten?

„Jonathan David schießt für Lille gerade viele Tore in der Ligue 1, aber auch einige andere bei uns sind gut drauf und freuen sich auf die kommenden Aufgaben."

Wer ist für dich WM-Favorit und warum?

„Es sind so viele große Nationen, da kann ich mich nicht für ein Team entscheiden. Wäre ich nur Fan, würde ich mich zurücklehnen und tollen Fußball genießen – aber jetzt wollen wir erst einmal selbst so weit wie möglich kommen."

Neben Alphonso Davies wurden auch 16 weitere FCB-Profis für die anstehende Weltmeisterschaft in Katar nominiert:

Hier geht's zu Teil 2 der Serie:


Weitere news