221115-nagelsmann-so-geht-es-weiter-get

So geht es für den FC Bayern weiter

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mit einem 2:0-Auswärtserfolg beim FC Schalke 04 verabschiedete sich der FC Bayern am Samstag aus dem Pflichtspieljahr 2022. Aufgrund der FIFA-Weltmeisterschaft ist die Winterpause für die Vereine in diesem Jahr außergewöhnlich lang. Für den deutschen Rekordmeister steht erst am 20. Januar 2023 mit der Bundesliga-Auswärtspartie bei RB Leipzig das nächste Pflichtspiel auf dem Programm. fcbayern.com gibt Euch einen Überblick, wie es bis dahin für die Münchner weitergeht.

Training bis 9. Dezember

Ryan Gravenberch FC Bayern Training
Ryan Gravenberch, Marcel Sabitzer & Co. trainieren noch bis zum 9. Dezember an der Säbener Straße.

Die WM-Teilnehmer bereiten sich mit ihren Nationalmannschaften auf das Turnier vor. Die Endrunde beginnt am Sonntag, 20. November. Die Spieler, die nicht für die Weltmeisterschaft nominiert worden sind, haben zunächst zwei Wochen frei. Vom 28. November bis 9. Dezember werden Sven Ulreich, Marcel Sabitzer und Co. dann trainieren. Die WM-Teilnehmer, die in der Gruppenphase oder im Achtelfinale ausscheiden, werden möglicherweise noch zu dieser Trainingsgruppe dazustoßen. Ab dem 10. Dezember ruht bei den Profis des FCB der Ball.

Vorbereitungsstart am 3. Januar, Trainingslager in Doha

Die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte beginnt beim FC Bayern am 3. Januar. An diesem Tag stehen die medizinischen Untersuchungen und die Leistungsdiagnostik auf dem Programm. Wann die WM-Teilnehmer jeweils ins Training einsteigen, ist noch offen und wird individuell entschieden. Am 6. Januar geht es für das Team von Julian Nagelsmann zu einem sechstägigen Trainingslager nach Doha. Am 20. Januar geht es dann wieder um Punkte im Kampf um die elfte deutsche Meisterschaft in Folge.

Diese FCB-Spieler sind für die WM nominiert:


Weitere news