Mit Neuzugang Taichi Fukui: Amateure nehmen Arbeit in 2023 auf

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Los geht’s! Am Montagnachmittag fiel an der Säbener Straße der Startschuss für die erste Amateure-Trainingseinheit des neuen Jahres. Mit Taichi Fukui begrüßte Cheftrainer Holger Seitz ein neues Gesicht in seiner Mannschaft, Dirk Teschke feierte sein Comeback als Amateure-Co-Trainer.

Mit freiem Kopf zurück in den Trainingsalltag

Die Leistungsdiagnostik hatten die FCB-Youngsters schon vor der Winterpause hinter sich gebracht, deshalb konnten die Münchner zum Wochenbeginn direkt auf sattem Grün starten. „Die Jungs hatten jetzt zwei Wochen Pause, um sich zu erholen und abzuschalten. Im zweiten Teil der Winterpause haben sie ihre individuellen Trainingspläne durchgearbeitet. Das haben alle sehr gut umgesetzt“, so Seitz.

230109_Teschke_Amateure_FCB
Willkommen zurück: Dirk Teschke übernimmt erneut das Co-Trainer-Amt bei den Amateuren.

Fukui erstmals dabei, Trio in Qatar

Bei der Rückkehr auf den Rasen konnte Seitz fast auf seinen kompletten Kader bauen. Lediglich die Langzeitverletzten Lukas Schneller, Manuel Kainz und Moritz Mosandl fehlten. Dafür konnte Neuzugang Taichi Fukui gleich von Beginn an loslegen. Der 18-jährige japanische Mittelfeldspieler verstärkt das Regionalliga-Team zur zweiten Saisonhälfte. „Er kann ein Spiel sehr gut lesen“, nannte Seitz eine der Stärken des Winterneuzugangs. Er sei variable im Zentrum einsetzbar und bringe einen guten Körper mit, um in der Offensive Akzente setzen zu können, aber auch als Abräumer vor der letzten Reihe zu agieren.

Lovro Zvonarek, Yusuf Kabadayi und Ritzy Hülsmann verweilen derweil mit der ersten Mannschaft im Trainingslager in Doha:

Testspiele und Trainingslager geplant

Über sechs Wochen arbeiten die Münchner nun in der Vorbereitung für die anstehende zweite Jahreshälfte in der höchsten Spielklasse Bayerns. Neben den regelmäßigen Einheiten auf dem Rasen soll auch ein Trainingslager den Feinschliff für einen guten Pflichtspielstart geben.

Zu den beiden geplanten Testspielen gegen Bahnlinger SC (27.01.) und den FC Liefering (17.02.) sollen noch weitere Termine hinzukommen.

Die U19 hat zuletzt ebenfalls ihre Arbeit aufgenommen: 


Weitere news