230105_U19Training_FCB

U19 startet ins neue Jahr: „Fast alle an Bord“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach dem Trainingsauftakt der Bundesligamannschaft kehren nun langsam auch die Campus-Teams auf den Rasen zurück. Nach der U15 hat nun auch die U19 ihre Arbeit im Jahr 2023 aufgenommen. Am Donnerstagnachmittag absolvierte das Team von Cheftrainer Danny Galm seine erste Einheit.

Wieder auf dem Rasen

Schon vor der Winterpause haben Scholze, Vinlöf & Co. ihre Leistungsdiagnostik abgeschlossen und konnten so am ersten Trainingstag direkt auf den Rasen zurückkehren. Auf dem Trainingsprogramm stand hauptsächlich die Arbeit mit dem Ball : Dribbling, Ballführung und Passspiel. Mit dabei war auch Peter Gaydarov, der als ehemaliger U16-Coach das Amt als U19-Co-Trainer übernommen hat und damit Dirk Teschke beerbt.

Alle Infos zu den Wechseln in den Campus-Trainerteams:

Galm: „Fast alle an Bord“

Nach über drei Wochen Trainingspause freute sich Galm über die Rückkehr auf den Rasen - vor allem, weil er mit einem nahezu verletzungsfreien Kader planen kann. „Bei uns sind fast alle Spieler wieder an Bord“, erklärt der 36-Jährige, der weiterhin auf Liul Bruke Alemu (Kreuzbandriss) verzichten muss. Benjamin Dibrani konnte derweil schon wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren, Samuel Unsöld soll in den kommenden Wochen wieder zur Mannschaft stoßen.

„Die Jungs haben ihre Zeit genutzt. Einerseits, um sich bei ihren Familien zu erholen, aber auch, um mit den individuellen Trainingsplänen an ihrer Fitness zu arbeiten. Das haben alle sehr gut umgesetzt. Jetzt wollen wir nathlos an die Leistungen kurz vor der Winterpause anknüpfen“, gibt Galm die Marschrichtung vor.

Zwei Testspiele 

Nur knapp drei Wochen sind es, bis die U19-Junioren erneut im Wettkampfbetrieb gefordert sind. Bevor es aber am 28. Januar, um 11 Uhr, im Nachholspiel gegen den FC Ingolstadt geht, stehen für die Münchner noch zwei Freundschaftsspiele an. Am 14. Januar testen die Youngsters am Campus gegen die SpVgg Unterhaching, eine Woche später reist der FCB nach Österreich und trifft dort auf Red Bull Salzburg (21. Januar).

Die Amateure befinden sich hingegen noch in der Trainingspause:


Weitere news