Choreo vor FC Bayern - VfL Bochum

Bayern-Fans feiern 50-jährige Freundschaft mit Bochum-Anhängern

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Gute Freunde kann niemand trennen! Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Fan-Freundschaft zwischen den Anhängern des FC Bayern und des VfL Bochum feierten beide Fan-Lager das Jubiläum an diesem Samstag vor dem Aufeinandertreffen in der Bundesliga mit einer besonderen gemeinsamen Aktion: Vor Anpfiff zierte die Südkurve eine beeindruckende Choreografie, die die Wappen beider Vereine sowie den Schriftzug „50 Jahre Bayern und der VfL“ auf rotem und blauem Untergrund zeigte. Im Gästebereich im Nordosten war „Vor Jahrzehnten gefunden – für immer verbunden“ zu lesen.

Choreo FC Bayern - Bochum
Auch die Fans des VfL Bochum beteiligten sich an der Aktion.

Zur Anreise in die Allianz Arena organisierten beide Fanszenen einen gemeinsamen Sonderzug, in dem sowohl Anhänger des VfL als auch Bayern-Fans aus Nordrhein-Westfalen die gut 600 Kilometer bis nach München zurücklegen konnten. Darüber hinaus sind noch weitere gemeinschaftliche Aktionen rund um das Spiel geplant.

Geburtsstunde einer langen Freundschaft

Als Geburtsstunde der traditionsreichen Fanfreundschaft gilt heute eine Begegnung zwischen dem Revierklub und dem deutschen Rekordmeister am 3. November 1973. Nach dem 1:0-Auswärtssieg der Bayern im Bundesliga-Duell (Torschütze: Uli Hoeneß) wurden die Gästefans angefeindet. Doch die „Bochumer Jungen“, einer der ältesten Fanclubs überhaupt, standen den Bayern zur Seite. Daraus resultierte eine innige Fanfreundschaft, die bis zum heutigen Tag anhält.

Zahlen und Fakten zum Heimspiel gegen Bochum: