230527-salihamidzic-169-getty

Hasan Salihamidžić nicht mehr Sportvorstand des FC Bayern

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der Aufsichtsrat der FC Bayern München AG hat entschieden, die Position des Sportvorstands neu zu besetzen.

Herbert Hainer, Aufsichtsratsvorsitzender des FC Bayern: „Der Verlauf dieser Saison nach der Winterpause und unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige Ausrichtung unserer Mannschaft haben uns dazu bewogen, uns mit Hasan Salihamidžić auf eine sofortige Beendigung seiner Tätigkeit zu einigen. Die Entscheidung ist uns schwergefallen. Hasan war seit 2017 an allen unseren nationalen und internationalen Erfolgen an maßgeblicher Stelle beteiligt, darunter der Sieg in der Champions League, sechs Deutsche Meisterschaften, der europäische Supercup und die Klub-WM. In einem konstruktiven, respektvollen Gespräch haben Uli Hoeneß und ich Hasan unsere Entscheidung und unsere Gründe mitgeteilt. Im Namen des FC Bayern möchte ich mich bei Hasan Salihamidžić sehr für seine Arbeit, seinen Einsatz und seine Identifikation mit dem FC Bayern bedanken. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Er wird ein Freund des FC Bayern bleiben.“

Hasan Salihamidžić: „Ich bin stolz, fast sechs Jahre in sportlicher Verantwortung für den FC Bayern gearbeitet zu haben. Ich möchte mich bei allen Spielern, den Trainern, dem gesamten Team hinter der Mannschaft und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken. Es war eine schöne Reise, die ich gerne fortgesetzt hätte, aber ich respektiere die Entscheidung des Aufsichtsrats. Über allem steht der FC Bayern, und ich wünsche unserer Mannschaft und unseren Fans Zusammenhalt und Erfolg.“

Hasan Salihamidžić war nach seiner Zeit als Spieler am 1. August 2017 als Sportdirektor zum FC Bayern zurückgekehrt. Zum 1. Juli 2020 wurde er zum Sportvorstand befördert. Während seiner Zeit als sportlich Verantwortlicher holte der FC Bayern die Champions League, die Klub WM, den europäischen Supercup sowie sechs Mal die Deutsche Meisterschaft, zwei Mal den DFB-Pokal und fünf Mal den DFL-Supercup. Als Spieler feierte er mit dem Club zwischen 1998 und 2007 die Champions League, den Weltpokal, sechs Deutsche Meisterschaften sowie je vier DFB-Pokal- und Ligapokalsiege.

Weitere news