Kingsley Coman FC Bayern

Doppelpacker Coman als Garant für Sieg gegen Freiburg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Dass dieser Kunstschuss vielleicht nicht so geplant war, wie er letztlich im Tor einschlug, konnte man Kingsley Coman schon am Blick ablesen. Etwas überrascht, aber mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht quittierte der Franzose seinen Treffer zum 1:0 gegen Freiburg. Comans Hereingabe von der rechten Seitenauslinie war als Bogenlampe über den Gäste-Keeper Noah Atubolu hinweg an den langen Pfosten gesegelt und von dort aus ins Tor. Das erste Saisontor des 27-Jährigen konnte sich so wirklich sehen lassen – oder einfach gesagt: Den Coman mal so machen!

Coman: „Es war eine Flanke“

FC Bayern Schuss Coman
Kingsley Coman war mit sechs Torschüssen fleißigster Offensivakteur im Duell mit den Badenern.

„Es war eine Flanke, ich wollte gar nicht schießen“, musste der Angreifer nach dem Spiel mit einem Lächeln zugeben: Manchmal brauche man auch etwas Glück, meinte Coman weiter – und das blieb ihm, zum Glück für die Bayern, auch im weiteren Spielverlauf treu. Als der Außenstürmer in der 85. Minute nach Leroy Sanés zwischenzeitlichem 2:0 (25.) auf den 3:0-Endstand erhöhte, verlief die Flugbahn des Balles ebenfalls anders als zunächst vorgesehen. „Auch das zweite Tor war abgefälscht“, sagte Coman. Seine Freude über das Zustandekommen dieser Erfolgserlebnisse wurde dadurch aber keineswegs getrübt: „Jetzt bin ich sehr glücklich über die Tore und das Spiel.“

Tuchels Vorahnung

Ob nun jeweils so gewollt oder eben nicht: Coman hat sich damit auch in seiner neunten Saison im Trikot des FC Bayern in die Torschützenliste eingetragen. Dass es in der laufenden Spielzeit erst etwas später zum ersten Treffer kam, wusste sein Trainer gut einzuschätzen. Coman habe die „richtige Einstellung und Herangehensweise“, somit sei es nur eine Frage der Zeit, bis er auf seine Zahlen in Sachen Torbeteiligungen der vergangenen Jahre komme, hatte Thomas Tuchel schon im Pressetalk vor der Partie gegen die Badener erklärt. Nach Abpfiff konnte sich der 50-Jährige durchaus bestätigt sehen.

Kingsley Coman Thomas Tuchel
Lob vom Coach: Thomas Tuchel attestierte Coman gegen Freiburg „eine Top-Leistung“.

„Kingsley hat auf der rechten Seite sehr gut gespielt. Ich glaube, er hat einfach mal so ein Tor gebraucht“, lobte Tuchel: „Er hat sehr fleißig gearbeitet, war an vielen gefährlichen Torsituationen beteiligt, es war heute eine Top-Leistung.“ Die Zahlen geben dem FCB-Coach recht, nicht nur wegen Comans Doppelpack. Der Vize-Weltmeister gab sechs Torschüsse ab – die meisten auf dem Feld und allein dreimal so viele wie der Gegner Freiburg (zwei). Zudem wurde der Flügelflitzer mit 34,9 km/h auf dem Platz geblitzt, kein anderer Spieler war so schnell unterwegs.

Sieggarant Coman

Die Fans des Rekordmeisters können also darauf hoffen, dass der Knoten beim Franzosen in dieser Saison geplatzt ist. Denn ein Coman in Topform ist Gold wert für den FCB: Wenn er für die Bayern in einer Bundesliga-Partie traf, haben diese nie verloren. Die Bilanz lautet: 34 Siege und ein Remis.

Hier gibt es die Fakten zum Sieg gegen Freiburg: