präsentiert von
Menü
2:2 im Wiesn-Heimspiel

Bayern und Wolfsburg teilen die Punkte

Schade! Trotz einer 2:0-Führung zur Pause musste sich der FC Bayern zum Auftakt des 6. Spieltages mit einem Unentschieden zufriedengeben. Gegen den VfL Wolfsburg kam der deutsche Rekordmeister am Freitagabend nicht über ein 2:2 (2:0) hinaus. Robert Lewandowski (33., Foulelfmeter) und Arjen Robben (43.) brachten die Bayern aussichtsreich in Front, nach der Pause sicherten Maximilian Arnold (56.) und Daniel Didavi (83.) den Niedersachsen jedoch noch einen Zähler.

Aufstellung

Eine Handvoll Wechsel nahm Carlo Ancelotti im Vergleich zum klaren 3:0-Erfolg auf Schalke am vergangenen Dienstag vor. Mats Hummels und Jérôme Boateng rückten in die Innenverteidigung, dafür pausierten Javi Martínez und Niklas Süle. Zudem spielten Arturo Vidal, Franck Ribéry und Arjen Robben für Corentin Tolisso, James Rodriguez und Kingsley Coman, die ebenfalls zunächst auf der Bank Platz nahmen.

Beim VfL Wolfsburg gab es den größten Wechsel vor nicht mal einer Woche auf der Trainerbank, Martin Schmidt löste den früheren Münchner Andries Jonker ab. In seinem zweiten Spiel als Wölfe-Coach tauschte Schmidt viermal: Im Vergleich zum 1:1 gegen Bremen bekamen William, Josuha Guilavogui, Marcel Tisserand und Debütant Gian-Luca Itter eine Bewährungschance. Ex-Bayern-Stürmer Mario Gomez stand verletzungsbedingt nicht im Kader.

Spielverlauf

Das Geschehen spielte sich fast ausschließlich in der Hälfte der Wolfsburger ab. Die Gäste standen tief und verteidigten geschickt, die Bayern suchten nach Lücken. Boateng (3.) und Lewandowski per Freistoß (19.) brachten das Wölfe-Tor ernsthaft in Gefahr, ehe der Pole den deutschen Rekordmeister vom Elferpunkt in Führung brachte (32.). Zuvor war Lewandowski von Tisserand gefoult worden. Kurz vor der Pause legten die Münchner das 2:0 nach: Ein Fernschuss von Robben flog mit Rafinhas Hilfe ins Tor, der Brasilianer fälschte das Leder unhaltbar ab (43.).

Auch nach dem Seitenwechsel setzten die Bayern das erste Ausrufezeichen, Robbens Schuss (47.) rauschte knapp am Kasten vorbei. Wolfsburg ließ aber nicht locker und kam durch Arnold und Divock Origi (beide 49.) zu guten Gelegenheiten. Kurz darauf gelang den Gästen schließlich der Anschluss (56.), als Arnold einen Freistoß aus 30 Metern im Tor unterbrachte.

Wölfe-Coach Schmidt wechselte offensiv und beorderte seine Mannen nach vorne, die besseren Chancen (und größere Räume) aber hatten die Münchner. Vor allem Robben (58./76.) hätte auf 3:1 stellen können, auch Ribéry (78.) verzog in aussichtsreicher Position. Das sollte sich rächen, als der eingewechselte Didavi (83.) zum 2:2-Endstand einnickte.

Höhepunkte / 1. Halbzeit:

2. Minute: Kimmich flankt von rechts nach innen, wo sich Casteels verspekuliert. Der VfL-Keeper kann aber gerade noch zur Ecke klären.
3. Minute: Standardserie für die Münchner! Jetzt kommt Boateng zum Schuss – abgefälscht zur nächsten Ecke.
19. Minute: Feiner Freistoß von Lewandowski – knapp links am Pfosten vorbei!
20. Minute: Maximilian Arnold probiert es aus der Distanz, das Pfund geht über den Kasten.
32. Minute: Elfer für die Bayern! Lewandowski lupft das Leder über Tisserand, der sich zu einem leichten Schubser hinreißen lässt. Schiri Dingert zeigt auf den Punkt!
33. Minute: Toooor! Der Pole verwandelt den Elfmeter eiskalt selbst! 1:0 für die Bayern.
43. Minute: Und der nächste Treffer! Robben probiert es außerhalb der Box, Rafinha fälscht das Leder ab – und drin!
45. Minute: Origi mit einem Fernschuss, der flach aufs Tor kommt. Ulreich pariert im Nachfassen.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

47. Minute: Starker Angriff der Bayern! Am Ende knallt Robben den Ball aus 14 Metern knapp am Tor vorbei!
49. Minute: Doppelchance für Wolfsburg: Erst probiert es Arnold, dann köpft Origi knapp vorbei.
56. Minute: Der Anschlusstreffer! Arnold setzt einen Freistoß aus 30 Metern am unglücklichen Ulreich vorbei ins Bayern-Tor.
58. Minute: Robben mit der Riesenchance! Doch der Niederländer legt den Ball rechts vorbei.
72. Minute: Starkes Tackling von Hummels, der Malli das Leder vom Fuß grätscht!
76. Minute: Feiner Schlenzer von Robben, den Casteels rechtzeitig aus dem Eck fischt.
78. Minute: Stark! Müller bugsiert das Leder mit einem Absatzkick zu Franck Ribéry, der die Murmel über den Kasten zimmert!
83. Minute: Unglaublich! Didavi kriegt eine Flanke aus dem Halbfeld butterweich auf den Kopf serviert und lässt Ulreich keine Abwehrchance. 2:2!

FC Bayern - VfL Wolfsburg 2:2 (2:0)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • FC Bayern

    Ulreich - Kimmich, Boateng, Hummels, Rafinha - Rudy, Vidal (63. Tolisso) - Robben (85. James), Müller, Ribéry (85. Coman) - Lewandowski


    Ersatz

    Früchtl, Friedl, Martinez, Süle


  • VfL Wolfsburg

    Casteels - Verhaegh, Tisserand, Uduokhai, G. Itter - Camacho (73. Didavi), Guilavogui - Arnold - William (46. Blaszczykowski), Malli - Origi (85. Bazoer)


    Ersatz

    Grün, Knoche, Ntep, Hinds


  • Schiedsrichter

    Christian Dingert (Lebecksmühle)


  • Zuschauer

    75.000 (ausverkauft)


  • Tore

    1:0 Lewandowski (33., Foulelfmeter), 2:0 Robben (43.), 2:1 Arnold (56.), 2:2 Didavi (83.)


  • Gelbe Karten

    Vidal / Tisserand, William

Weitere Inhalte