präsentiert von
Menü
1:0 gegen 1860

Derbysieg! Benko lässt Amateure jubeln

Increase font size Schriftgröße

Derbysieger FCB! Die Amateure des FC Bayern erkämpften sich am Sonntagnachmittag gegen den TSV 1860 München einen umjubelten 1:0 (0:0)-Sieg. Vor 12.500 Zuschauern im ausverkauften Grünwalder Stadion erzielte Fabian Benko in der 74. Minute eines zeitweise hitzigen Duells den entscheidenden Treffer für die Bayern. Die Löwen beendeten die Partie in Unterzahl, nachdem Nicholas Helmbrecht wegen groben Foulspiels Rot sah (86.). „Ich bin extrem stolz auf meine Mannschaft. Sie hat alles rausgefeuert, was sie drin hatte, und darüber hinaus noch gut Fußball gespielt“, sagte FCB-Chefcoach Tim Walter nach dem Schlusspfif.

Drei Änderungen gab es in der Startelf der Bayern im Vergleich zum 2:0 in Rosenheim vor fünf Tagen. Christian Früchtl stand anstelle von Leo Weinkauf zwischen den Pfosten, Felix Götze und Marco Friedl begannen für Timothy Tillman und Derrick Köhn. Gerade mal 20,5 Jahre im Schnitt war die Bayern-Elf alt.

Viel Kampf, wenige Chancen

Es entwickelte sich sofort eine umkämpfte Partie mit vielen Duellen im Mittelfeld und nur wenigen Strafraumszenen. Die junge Bayern-Elf hatte mehr vom Spiel und erarbeitete sich Halbchancen durch Fabian Benko (11.) und Milos Pantovic (22.), die aber am Ende den Ball nicht gefährlich aufs Tor brachten.

Auf der anderen Seite musste auch Früchtl nie ernsthaft eingreifen bei den beiden Abschlüssen der Löwen vor der Pause. Ein Schuss von Nicolas Andermatt (39.) flog ebenso über das Tor wie ein Kopfball von Aaron Berzel (45.+1).

Früchtl auf dem Posten

Nach dem Seitenwechsel nahm die Intensität der Partie sogar noch zu. Zeitweise lieferten sich beide Teams ein hitziges Duell, in dem der TSV dem Führungstreffer zunächst näher war. Sascha Mölders scheiterte aus nächster Nähe am reaktionsschnellen Früchtl (57.), Sekunden später konnte auch Markus Ziereis den FCB-Keeper nicht überwinden (57.). Wenig später zielte erneu Ziereis aus zwölf Metern nur knapp am Tor vorbei (62.).

Danach bekamen die Bayern die Partie wieder in den Griff und sorgten selbst wieder für Torgefahr. Dorsch prüfte 1860-Schlussmann Marco Hiller mit einem satten Schuss (73.). Dann zappelte der Ball im Netz. Nach Maßflanke von Kwasi Okyere Wriedt vollstreckte Benko am zweiten Pfosten – 1:0 (74.)!

Rot für Helmbrecht

Diese Führung verteidigten die Bayern geschickt. Mehr als ein Schuss durch Mölders, der ihm allerdings über den Schlappen (78.) rutschte, verbuchten die Löwen zunächst nicht. In der hitzigen Schlussphase sah 1860-Verteidiger Helmbrecht nach einem groben Foul an Franck Evina Rot (86.). In der fünften Minute der Nachspielzeit brachte Mölders die Kugel zwar noch an Früchtl vorbei, ein Bayer schlug den Ball aber rechtzeitig vor der Torlinie weg. Danach war Schluss.

TSV 1860 München - FC Bayern Amateure 0:1 (0:0)

  • TSV 1860 München

    Hiller - Weeger, Berzel, Mauersberger, Steinhart - Wein, Andermatt (61. Hursan) - Helmbrecht, Ziereis (76. Bachschmid), Karger (75. Kindsvater) - Mölders


    Ersatz

    Strobl, Köppel, Türk, Koussou


  • FC Bayern Amateure

    Früchtl - Götze, Feldhahn, Awoudja (83. Köhn), Friedl - Dorsch, Fein - Pantovic (76. Evina), Benko, Obermair (60. Tillman) - Wriedt


    Ersatz

    Weinkauf, Mayer, Hingerl, Wintzheimer


  • Schiedsrichter

    Christian Dietz (München)


  • Zuschauer

    12.500 (ausverkauft)


  • Tore

    0:1 Benko (74.)


  • Gelbe Karten

    Andermatt, Karger, Mölders, Wein / Awoudja, Obermair, Fein


    Rote Karten

    Helmbrecht (86., grobes Foulspiel)

Weitere Inhalte