präsentiert von
Menü
4:1-Sieg in Augsburg

Bayern holen sechsten Titel in Folge

JAAA, der FC Bayern hat seinen Titel verteidigt und ist zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister. Dank des 4:1 (2:1)-Auswärtssieges beim FC Augsburg ist der FCB nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. 17 Punkte wird der Vorsprung auf Schalke 04 (18:30 Uhr beim Hamburger SV) nach diesem Spieltag mindestens betragen, was in den noch fünf ausstehenden Partien nicht aufgeholt werden kann.

Nach anfänglichen Problemen und dem Rückstand durch Niklas Süles Eigentor (18. Minute), schalteten die Bayern nach 30 Minuten einen Gang höher. Der Ausgleich durch Corentin Tolisso folgte prompt (32.) und James brachte die Mannschaft von Jupp Heynckes kurz darauf auf die Siegesstraße (38.). Arjen Robben (62.) und Sandro Wagner (87.) sorgten im zweiten Durchgang für die Entscheidung. Am Ende fuhren die Münchner den verdienten Sieg und somit die 28. Meisterschaft in.

Aufstellung

Robben hatte auch die Ehre, den FCB auf dem Weg zum Meistertitel als Kapitän anzuführen. Insgesamt veränderte Heynckes sein Team im Vergleich zum Champions-League-Spiel am Dienstag auf sieben Positionen. Lediglich Sven Ulreich, Joshua Kimmich, Jérôme Boateng und Juan Bernat blieben in der Startelf. David Alaba (Rückenprobleme) und Arturo Vidal (Kapselzerrung) fielen ebenso aus wie Kingsley Coman und Manuel Neuer.

Spielverlauf

Zu Beginn hatten die Bayern große Probleme mit der bissigen Spielweise der Augsburger, die nach 18 Minuten durch ein Eigentor von Niklas Süle in Führung gingen. Auch danach dauerte es etwas, bis der FCB besser ins Spiel kam. Nach der ersten längeren Passstafette gelang jedoch der Ausgleich: Tolisso drückte Kimmichs maßgenaue Flanke zum 1:1 über die Linie (32.). Daraufhin drehte die Partie und die Heynckes-Elf wurde klar spielbestimmend. Der Ball lief nur noch in Richtung von Marvin Hitz und James gelang schnell, erneut nach guter Vorarbeit von Kimmich, der Führungstreffer (38.). Jetzt waren die Bayern auf Meisterkurs.

Von diesem Kurs wollte sich der Rekordmeister im zweiten Durchgang nicht mehr abbringen lassen. Hinten standen die Münchner kompakt und nach vorne setzten sie immer wieder gute Angriffe. Einen davon veredelte Robben in der 62. Minute zur 3:1-Führung. Jetzt ließen die Bayern gar nichts mehr anbrennen, hielten den Ball vorwiegend in den eigenen Reihen. Waner setzte mit seinem Kopfballtor zum 4:1 den perfekten Schlusspunkt (87.) und so konnte nach dem Abpfiff die hochverdiente Meisterschaft gefeiert werden.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

5. Minute: Caiubi zieht im Sechzehner aus spitzem Winkel ab, aber der Ball trudelt am langen Pfosten vorbei.
18. Minute: Cordova erobert sich den Ball von Boateng und steht alleine vor Ulreich. Der Keeper kann zwar blocken, aber die Kugel springt Süle ins Gesicht und geht ins Tor – 0:1!
32. Minute: Endlich! Tolisso steht ganz alleine am Fünfmeter-Raum und nickt Kimmichs perfekte Flanke zum Ausgleich ein – 1:1!
35. Minute: Kimmich kommt aus kurzer Distanz zum Kopfball, aber Hitz pariert stark.
38. Minute: Jaaa! Kimmich tunnelt seinen Gegenspieler am Strafraum und spielt quer. Bernat leitet weiter zu James, der die Kugel am kurzen Pfosten einschiebt – 2:1!
44. Minute: Tolisso zieht aus elf Metern ab, aber Hitz bekommt die Fäuste hoch.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

62. Minute: Boom! James legt einen Ball von der Torauslinie zurück in den Strafraum, wo Robben anrauscht und die Kugel ins kurze Eck donnert – 3:1!
64. Minute: Koos Kopfball geht knapp am langen Pfosten vorbei.
74. Minute: Nein! Hitz kratzt einen flachen Freistoß von Robben aus dem Eck.
78. Minute: Rudy läuft in den Strafraum und will auf Wagner querlegen, aber Hitz passt auf.
87. Minute: Wagner kommt nach einer Rudy-Ecke zum Kopfball und versenkt - 4:1!

FC Augsburg - FC Bayern 1:4 (1:2)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • FC Augsburg

    Hitz - Schmid, Gouweleeuw, Hinteregger, Max - Khedira, Baier (89. Janker) - Koo, Gregoritsch (80. Morávek), Caiuby - Cordova (62. Richter)


    Ersatz

    Luthe, Heller, Parker, Kacar


  • FC Bayern

    Ulreich - Kimmich, Süle, Boateng, Rafinha - Rudy - Robben (83. Müller), Tolisso, James (64. Martínez), Bernat (82. Ribéry) - Wagner


    Ersatz

    Starke, Hummels, Thiago, Lewandowski


  • Schiedsrichter

    Markus Schmidt (Stuttgart)


  • Zuschauer

    30.660 (ausverkauft)


  • Tore

    1:0 Süle (18., Eigentor), 1:1 Tolisso (32.), 1:2 James (38.), 1:3 Robben (62.), 1:4 Wagner (87.)


  • Gelbe Karten

    Gregoritsch, Khedira, Baier / Boateng

Weitere Inhalte