13-augsburg_get_070418
13-augsburg_get_070418
Sa, 07.04.18, 15:30 Uhr
·
Bundesliga, 29. Spieltag
  1. Tor
    18'Süle (ET)
Augsburg
FC Augsburg
14
FC Bayern
FC Bayern München
(1:2)
  1. Tor
    32'Corentin Tolisso
  2. Tor
    38'James Rodríguez
  3. Tor
    62'Arjen Robben
  4. Tor
    87'Sandro Wagner
  1. Tor
    18'Süle (ET)
  2. Tor
    32'Corentin Tolisso
  3. Tor
    38'James Rodríguez
  4. Tor
    62'Arjen Robben
  5. Tor
    87'Sandro Wagner
Sa, 07.04.18, 15:30 Uhr
·
Bundesliga, 29. Spieltag
  1. gelbe Karte
    20'Michael Gregoritsch
  2. gelbe Karte
    43'Rani Khedira
  3. gelbe Karte
    45'Daniel Baier
Augsburg
FC Augsburg
14
FC Bayern
FC Bayern München
(1:2)
  1. gelbe Karte
    21'Boateng
  1. gelbe Karte
    20'Michael Gregoritsch
  2. gelbe Karte
    21'Boateng
  3. gelbe Karte
    43'Rani Khedira
  4. gelbe Karte
    45'Daniel Baier
Sa, 07.04.18, 15:30 Uhr
·
Bundesliga, 29. Spieltag
  1. Auswechslung
    63'Marco Richter für Sergio Córdova
  2. Auswechslung
    80'Jan Morávek für Michael Gregoritsch
  3. Auswechslung
    89'Christoph Janker für Daniel Baier
Augsburg
FC Augsburg
14
FC Bayern
FC Bayern München
(1:2)
  1. Auswechslung
    64'Martínez für James Rodríguez
  2. Auswechslung
    82'Juan Bernat für Franck Ribéry
  3. Auswechslung
    83'Thomas Müller für Arjen Robben
  1. Auswechslung
    63'Marco Richter für Sergio Córdova
  2. Auswechslung
    64'Martínez für James Rodríguez
  3. Auswechslung
    80'Jan Morávek für Michael Gregoritsch
  4. Auswechslung
    82'Juan Bernat für Franck Ribéry
  5. Auswechslung
    83'Thomas Müller für Arjen Robben
  6. Auswechslung
    89'Christoph Janker für Daniel Baier
Sa, 07.04.18, 15:30 Uhr
·
Bundesliga, 29. Spieltag
Augsburg
FC Augsburg
14
FC Bayern
FC Bayern München
(1:2)
Stadion/ZuschauerzahlWWK Arena, Augsburg30660 Zuschauer
icon
training_fcb_060418

Heynckes will den Titel perfekt machen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

„Wir fahren nach Augsburg, um das Spiel zu gewinnen. Und wenn wir gewinnen, sind wir Meister", gab Jupp Heynckes am Tag vor dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg (Samstag, 15:30 Uhr, live im Ticker und im Webradio) die klare Marschroute vor. Nach 28 absolvierten Spieltagen führt der FCB die Bundesliga aktuell mit 17 Punkten Vorsprung an. Mit drei weiteren Zählern in Schwaben wäre den Bayern der Titel nicht mehr zu nehmen, egal wie Schalke am späten Abend in Hamburg spielt.

„Wir haben die Aussicht, aus eigener Kraft die Deutsche Meisterschaft zu erringen. Das ist unsere Intention", betonte der Cheftrainer noch einmal seine Vorgabe. Dabei gibt es nur ein Problem. „Da ist ein Gegner, der was dagegen hat", so Heynckes weiter, „der FCA spielt eine gute Saison. Es wird sicher nicht einfach. Sie haben eine ambitionierte Mannschaft und einen ambitionierten Trainer." (Mehr zu Augsburg im eigenen Bericht).

Kleine Personalsorgen

Dennoch freut sich der 72-Jährige auf die Partie, auch weil sich die Reisestrapazen in Grenzen halten werden. „Das Schöne ist, dass wir eine kurze Anfahrtszeit haben, da können wir gemütlich mit dem Bus nach Augsburg fahren", meinte der Fußballehrer, der einige Ausfälle und Fragezeichen in der Kaderplanung zu beachten hat.

Manuel Neuer und Kingsley Coman werden ebenso wenig zum Aufgebot gehören wie Arturo Vidal, der nach dem Sevilla-Spiel mit einer Kapselzerrung ausfallen wird. Auch David Alaba „konnte noch nicht voll trainieren" und steht deshalb nicht zur Verfügung.

Keine Feier am Samstag

Die Einsätze von Corentin Tolisso („Er hat nach wie vor Probleme mit dem Bein"), Thiago (Schlag auf das Knie) und Juan Bernat („Er hat schon wieder normal trainiert") werden sich erst nach dem Abschlusstraining entscheiden. Sicher ist jedoch, dass all diese Spieler dennoch mit nach Augsburg reisen werden.

„Ich werde alle Spieler mitnehmen, für den Fall, dass wir den Titel holen", erklärte Heynckes. Eine große Feier wird es nach dieser Partie aber definitiv nicht geben, denn die kommenden Wochen sind zu wichtig. „Die Arbeit ist noch nicht getan, ich hoffe wir haben noch viele Herausforderungen vor uns. Wir können feiern, wenn die Gelegenheit dazu da ist. Dann können wir auch die Sau rauslassen", stelle der Trainer klar, fügte aber hinzu, dass es „in der Kabine schon ein Glas Champagner geben kann". Heynckes wird sein Team darauf einschwören, dass es sich dieses Gläschen verdient hat.