präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
4:1-Auswärtssieg

Bayern behaupten in Düsseldorf die Tabellenführung

Increase font size Schriftgröße
  • Bayern verteidigt Platz eins in der Bundesliga
  • Coman schnürt Doppelpack vor der Pause
  • Manuel Neuer muss frühzeitig ausgewechselt werden

Auftrag erfüllt! Durch einen 4:1 (2:0)-Erfolg bei Fortuna Düsseldorf hat der FC Bayern die Pole Position im Titelrennen behauptet. Dank des 15. Siegs in den vergangenen 17 Bundesliga-Partien eroberte das Team von Niko Kovac die Tabellenführung von Borussia Dortmund (2:1 gegen Mainz am Samstag) zurück und liegt nun wieder einen Punkt vor dem BVB. Als einzigen Wermutstropfen musste der amtierende Champion verkraften, dass Kapitän Manuel Neuer in der 53. Minute vorzeitig angeschlagen ausgewechselt werden musste.

Vor 53.400 Zuschauern in der ausverkauften Merkur Spiel-Arena war der Rekordmeister von Beginn an tonangebend und führte dank eines Doppelpacks von Kingsley Coman (15., 41. Minute) bereits zur Pause mit 2:0. Der Aufsteiger, der den Klassenverbleib bereits vor Anpfiff gesichert hatte, verlegte sich aufs Kontern, kam gegen die gutstehende FCB-Defensive aber kaum zu Chancen. In der zweiten Halbzeit erhöhten Serge Gnabry (55.) und Leon Goretzka (90.+2), die Fortuna kam nur noch durch einen Handelfmeter von Lukebakio zum Ehrentreffer (89.).

Kovac hatte nach dem 5:0 über Dortmund keinen Grund zu wechseln und ließ seine Mannschaft in der gleichen Anfangsformation wie am vergangenen Samstag beginnen. Diese erwischte einen guten Start und hatte durch Coman (6.) schon früh die erste dicke Möglichkeit der Partie – der Franzose traf aber nur den Pfosten.

Die Gäste übernahmen in der Folge die Spielkontrolle und belohnten sich nur knapp zehn Minuten später mit dem Führungstor. Eine scharfe Hereingabe von Coman (15.) von der linken Seite mutierte zum Torschuss und trudelte an Freund und Feind vorbei ins lange Toreck. In der 41. Minute krönte sich der King endgültig zum Mann der ersten Hälfte und schloss eine starke Vorarbeit von Joshua Kimmich überlegt in den Winkel ab. Von den Hausherren kam außer einer Möglichkeit von David Kownacki (26.) kaum Torgefahr, sodass es mit dem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause ging.

Bayern kam dann gut aus der Kabine: Zunächst scheiterte Thiago (49.) am stark parierenden Ex-Münchner Michael Rensing im Düsseldorfer Kasten, dann erhöhte Gnabry (55.) nach einer Ecke zum 3:0. Genau zum richtigen Zeitpunkt, nachdem Neuer (53.) nur kurz zuvor das Feld angeschlagen verlassen musste. Mit der deutlichen Führung im Rücken ließ der Druck des FCB im Anschluss etwas nach, ohne jedoch der Heimmannschaft weitere Torchancen zuzugestehen.

In der Schlussphase sprang Mats Hummels der Ball im eigenen Strafraum unglücklich an die Hand und Schiedsrichter Felix Zwayer entschied nach Videobeweis auf Elfmeter. Den verwandelte der eingewechselte Lukebakio (89.) gegen den eingewechselten Sven Ulreich zum 1:3 aus Sicht der Düsseldorfer. Schon kurz darauf stellte Goretzka (90.+2) den alten Abstand wieder her, womit die Münchner verdient und letztlich ungefährdet drei Punkte mit nach Hause nehmen konnten.

Fortuna Düsseldorf - FC Bayern 1:4 (0:2)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • Fortuna Düsseldorf

    Rensing – Zimmermann, Kaminski, Hoffmann, Ayhan – Sobottka (67. Morales) – Raman, Barkok, Stöger, Kownacki (80. Usami) – Hennings (68. Lukebakio)


    Ersatz

    Theißen – Ducksch, Karaman, Bormuth


  • FC Bayern

    Neuer (53. Ulreich) – Kimmich, Süle, Hummels, Alaba – Martínez, Thiago – Gnabry (80. James), Müller (70. Goretzka), Coman – Lewandowski


    Ersatz

    Boateng, Davies, Mai, Sanches


  • Schiedsrichter

    Felix Zwayer (Berlin)


  • Zuschauer

    53.400 (ausverkauft)


  • Tore

    0:1 Coman (15.), 0:2 Coman (41.), 0:3 Gnabry (55.), 1:3 Lukebakio (89./Handelfmeter), 1:4 Goretzka (90.+2)


  • Gelbe Karten

    Ayhan / -

Weitere Inhalte