präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
3:1 in Cottbus

Souveräne Bayern lassen in der ersten Pokalrunde nichts anbrennen

Increase font size Schriftgröße
  • Lewandowski, Coman und Goretzka schießen den Titelverteidiger in die nächste Runde
  • Bayern im Aluminium-Pech vor der Pause
  • Auslosung der 2. Runde des DFB-Pokals am Sonntag live in der ARD

Der erste Schritt ist getan! Durch einen 3:1 (1:0)-Erfolg beim FC Energie Cottbus hat der FC Bayern das Ticket für die 2. Runde des DFB-Pokals gelöst. Auf wen das Team von Niko Kovac dort treffen wird, entscheidet sich am kommenden Sonntag bei der Auslosung im deutschen Fußballmuseum in Dortmund (18.08.2019, ab 18 Uhr live in der ARD).

Der wacker kämpfende Regionalligist konnte die Partie vor 20.602 Zuschauern im ausverkauften Stadion der Freundschaft nur in der Anfangsphase offen gestalten, dann machte sich der Klassenunterschied bemerkbar: Robert Lewandowski (32. Minute) brachte den Titelverteidiger in Führung, Kingsley Coman (65.) und Leon Goretzka (85.) erhöhten nach der Pause und machten den nie gefährdeten Einzug unter die letzten 32 Teams perfekt. Energie konnte nur noch kurz vor Schluss durch Berkant Taz (90.+3) per Foulelfmeter verkürzen.

Coach Kovac baute sein Team im Vergleich zum Supercup auf zwei Positionen um: Benjamin Pavard und Renato Sanches rückten in die Startelf, dafür nahmen Jérôme Boateng und Leon Goretzka neben Lucas Hernández auf der Bank Platz, der später erstmals bei einem Pflichtspiel für seinen neuen Arbeitgeber eingewechselt wurde.

Lewandowski bricht den Bann, Coman und Goretka legen nach

Die Partie brauchte etwas Anlaufzeit – die erste gute Torchance hatte es dann aber gleich in sich, als FCE-Keeper Lennart Moser einen Seitfallzieher von Lewandowski (14.) gerade noch an die Latte lenkte. Die Bayern erhöhten den Druck und gingen verdient in Führung: Einen Kopfball von Coman konnte Moser noch parieren, doch beim Nachschuss von Lewandowski (32.) war der 19-jährige Schlussmann machtlos. Kurz darauf scheiterte auch Coman per Flugkopfball am Gebälk, womit es mit der knappen 1:0-Führung in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang war der FCB direkt wieder spielbestimmend, zunächst aber ohne die ganz klaren Tormöglichkeiten. Lewandowski (47.) verfehlte kurz nach Wiederanpfiff den Kasten, gleiches galt für einen Freistoß von David Alaba (58.) nach einer knappen Stunde. Besser machte es Coman (65.), der aus gut 20 Metern abzog und humorlos ins rechte lange Eck vollendete. Energie gelang es nicht, sich noch gegen die Niederlage zu stemmen. Der eingewechselte Goretzka (85.) konnte sogar noch auf 3:0 erhöhen, ehe Cottbus noch durch einen Foulelfmeter von Taz (90.+3) zum Ehrentreffer kam.

FC Energie Cottbus - FC Bayern 1:3 (0:1)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • FC Energie Cottbus

    Moser – Hasse, Gehrmann, Koch, Hoppe – F. Geisler (64. Beyazit), Eisenhuth, N. Geisler (58. Raak), Brügmann – Taz, Rangelov (74. Broschinski)


    Ersatz

    Simon – Zickert, Meyer


  • FC Bayern

    Neuer – Kimmich, Pavard, Süle (89. Hernández), Alaba – Tolisso, Thiago, Sanches (63. Goretzka) – Müller, Lewandowski, Coman (70. Gnabry)


    Ersatz

    Ulreich – Mai, Boateng, Singh, Davies, Wriedt


  • Schiedsrichter

    Patrick Ittrich (Hamburg)


  • Zuschauer

    20.602 (ausverkauft)


  • Tore

    0:1 Lewandowski (32.), 0:2 Coman (65.), 0:3 Goretzka (85.), 1:3 Taz (90.+3/Foulelfmeter)


  • Gelbe Karten

    Hasse, Eisenhuth / Thiago, Kimmich

Weitere Inhalte