präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
0:0 am Campus

U19 mit Remis gegen Belgrad

Increase font size Schriftgröße

Die U19 des FC Bayern musste sich zum Auftakt der UEFA Youth League mit einem Unentschieden zufriedengeben. Gegen den Nachwuchs von Roter Stern Belgrad spielten die Münchner am Mittwochnachmittag 0:0. Am heimischen Campus waren die Bayern zwar das überlegene Team und erspielten sich besonders in Durchgang zwei einige gute Chancen, letztlich sollte es jedoch nicht zu einem Heimsieg reichen.

„Am Ende ist das Resultat natürlich ärgerlich. Wir waren sehr dominant und hatten Chancen, leider haben wir aber die Tore nicht gemacht. Gegenüber Samstag haben die Jungs aber eine Reaktion gezeigt, spielerisch eine starke Leistung abgerufen und defensiv nichts zugelassen“, sagte Trainer Martín Demichelis. „Wir waren drückend überlegen, vorne fehlte jedoch der letzte Punch. Insgesamt hat die Mannschaft trotz eines enorm jungen Durchschnittsalters aber bewiesen, dass sie auf internationalem Niveau Spiele dominieren kann“, so Trainer Danny Schwarz.

Das Trainerduo Demichelis/Schwarz schickte die jüngste FCB-Startelf seit Bestehen der Youth League ins Rennen. Mit Bright Arrey-Mbi, David Herold, Torben Rhein und Lasse Günther begannen gleich vier Spieler, die auch noch für die U17 spielberechtigt sind. Die Münchner agierten in einem 4-3-3-System.

Die Bayern hatten in der Anfangsphase mehr Spielanteile. Belgrad stand seinerseits defensiv kompakt und lauerte auf Umschaltsituationen. Bei den Münchnern haperte es zunächst noch an der Genauigkeit in der Offensive. In Minute 23 kam der FCB erstmals gefährlich zum Abschluss. Nach einem Steilpass von Moritz Mosandl schoss Jahn Herrmann aus halblinker Position knapp am rechten Pfosten vorbei. Vier Minuten vor der Pause hatten die Bayern die beste Chance in Durchgang eins. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld gelangte das Leder über Rhein und Günther zu Mosandl, doch der scheiterte am stark reagierenden serbischen Schlussmann Andrija Katić.

In Durchgang zwei ergab sich ein ähnliches Bild. Die Münchner waren überlegen, es fehlte aber die letzte Konsequenz vor dem Tor. In der 58. Minute verpassten die Hausherren die Führung nur knapp. Nach einer Rhein-Ecke legte Kapitän Flavius Daniliuc per Kopf ab und Herrmann köpfte den Ball gegen die Latte. Die Bayern setzten sich jetzt in der gegnerischen Hälfte fest. Nach einer feinen Ballstafette hatte der eingewechselte Marvin Cuni das 1:0 auf dem Fuß, schob den Ball aber hauchzart vorbei (69.). In der Schlussphase häuften sich die Möglichkeiten. Mosandl köpfte knapp daneben (80.), Rhein und erneut Mosandl scheiterten an Katić (82.). In der Nachspielzeit sah Belgrads Andrija Radulović wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte. Letztlich blieb es bei der torlosen Punkteteilung.

Am kommenden Samstag gastiert die U19 der Bayern zum sechsten Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest beim SSV Ulm. Um 17 Uhr beginnt die Partie.

FC Bayern U19 - Roter Stern Belgrad U19 0:0

  • FC Bayern U19

    Schneller - Waidner, Daniliuc, Arrey-Mbi, Herold - Mosandl (88. Johansson), Stiller, Rhein - Günther, Tillman (73. Halbich), Herrmann (64. Cuni)


    Ersatz

    Mayer, Kehl, Mihaljevic, Lawrence


  • Roter Stern Belgrad U19

    Katić - Mitrović, Milikic, Lukić, Blagojević - Ilic (72. Pisar), Novaković (62. Matić) - Pantović, Piplića, Radulović - Babić (87. Lazetić)


    Ersatz

    Ćopić, Savić, Dedijer, Daničić


  • Schiedsrichter

    Vitaliy Romanov (Ukraine)


  • Tore

    Fehlanzeige


  • Gelbe Karten

    Tillman / Milikic, Piplića


    Gelb-Rote Karten

    Radulović (Unsportlichkeit/90.)

Weitere Inhalte