präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
0:1 in Unterzahl

Amateure-Serie reißt in Chemnitz

Increase font size Schriftgröße

Jede Serie hat einmal ein Ende. Nach vier Siegen in Folge mussten die Amateure des FC Bayern am 25. Spieltag der 3. Liga eine 0:1 (0:1)-Niederlage beim Chemnitzer FC hinnehmen. Niklas Hoheneder (25.) traf für die Sachsen bereits in Hälfte eins zum Sieg. Die Bayern mussten ab Minute 39 in Unterzahl agieren, da Otschi Wriedt eine nicht nachvollziehbare Rote Karte kassierte.

„Wir sind nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Meine Mannschaft hat aber aufopferungsvoll gekämpft", resümierte Amateure-Trainer Sebastian Hoeneß. „Wir sind gut in die Partie gekommen, haben dann aber etwas den Faden verloren. Trotz der Entscheidung in der ersten Halbzeit haben wir das Spiel dann wieder gut angenommen und hatten ein paar gute Möglichkeiten. Da hätten wir das 1:1 machen müssen."

21 Jahre im Schnitt - Jeong und Dajaku dabei

Wooyeong Jeong und Leon Dajaku rotierten für Maximilian Welzmüller (krank) und Joshua Zirkzee in die Anfangsformation, die einen Altersdurchschnitt von 21 Jahren hatte. Zirkzee ist mit den Profis zum Champions-League-Spiel nach London gereist. Dajaku hatte das rauschende 6:1 gegen den Halleschen FC wegen Muskelproblemen verpasst.

Für Toleranz, für Vielfalt und für Respekt - gegen Hass, Rassismus, Sexismus, Homophobie und Gewalt: die Spieler vor dem Anpfiff.

Der Spielverlauf

Die Münchner waren vor den Augen von Bayern-Legende Michael Ballack von Beginn an tonangebend. Jeong (3.) bot sich die erste Möglichkeit, der 20-Jährige scheiterte mit seinem Versuch von der rechten Seite aber am CFC-Keeper. Nach 15 Minuten musste Christian Früchtl zum ersten Mal eingreifen, der FCB-Schlussmann entschärfte eine verunglückte Flanke. Die Bayern-Reserve bestimmte das Tempo und hätte durch einen Jeong-Weitschuss (19.) beinahe die Führung erzielt. Dies gelang jedoch den Sachsen, die in Person von Hoheneder (25.) nach einem Eckstoß trafen. Zuvor hatte Chris Richards in herausragender Manier zur Ecke geklärt. Aufregung gab es in Halbzeit eins dann nur noch bei einer Szene: Wriedt zog sein Bein am Boden liegend unter einem ebenfalls liegenden Chemnitz-Spieler weg, die Schiedsrichterin entschied auf Rot (39.).

Die Gäste ließen den CFC zuerst kommen, machten dann aber auch in Unterzahl das Spiel. Chemnitz` Dejan Bozic (52.) bot sich direkt die Großchance zum 2:0, der Stürmer zielte freistehend links vorbei. Zwölf Minuten später dann die dicke Möglichkeit zum Ausgleich. Der Versuch des eingewechselten Fiete Arp wurde aber im letzten Moment noch abgefälscht. Eine weitere Möglichkeit zum verdienten 1:1 hatte Jeong (69.) auf dem Fuß, sein Weitschuss wurde aber pariert. So blieb es bei der ersten Niederlage in 2020.

Weiter geht’s in der 3. Liga bereits in vier Tagen. Dann gastiert der FCB zum Lokalduell bei der SpVgg Unterhaching. Anpfiff ist beim Flutlichtspiel um 19 Uhr am Freitagabend.

Chemnitzer FC - FC Bayern Amateure 1:0 (1:0)

  • Chemnitzer FC

    Jakubov - Itter, Hoheneder, Reddemann, Sirigu (65. Milde) - Tuma (70. Sturm), Langer, Bohl, Garcia - Hosiner, Bozic (78. Tallig)


    Ersatz

    Mroß - Maloney, Oesterhelweg, Bonga


  • FC Bayern Amateure

    Früchtl - Yilmaz, Mai, Richards, Köhn (85. Feldhahn) - Stiller, Singh (73. Kühn), Kern, Jeong - Dajaku (59. Arp), Wriedt


    Ersatz

    Hoffmann - Will, Zaiser, Daniliuc


  • Schiedsrichter

    Husseeim Riem (Bad Harzburg)


  • Zuschauer

    5.667


  • Tore

    1:0 Hoheneder (25.)


  • Gelbe Karten

    Itter, Bohl, Bozic, Hosiner / Jeong, Kern


    Rote Karten

    - / Wriedt

Weitere Inhalte