präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Erster Auswärtssieg

4:1 in Bielefeld: Souveräne Bayern halten Anschluss an die Bundesliga-Spitze

Increase font size Schriftgröße
  • Bayern holt den ersten Auswärtssieg der noch jungen Bundesliga-Saison
  • Lewandowski und Müller schnüren den Doppelpack
  • Tolisso sieht die Rote Karte für eine Notbremse

Der FC Bayern fährt den ersten Auswärtssieg der noch jungen Bundesliga-Saison ein! Am Samstagabend gewann der Triple-Sieger mit 4:0 (3:0) bei Aufsteiger Arminia Bielefeld und hält damit mit neun Zählern nach vier Spieltagen Anschluss zur Spitzengruppe der Bundesliga.

Bayern überzeugt beim Aufsteiger

Auf der Bielefelder Alm übernahmen die Münchner direkt das Heft des Handelns. Mit der ersten guten Möglichkeit erzielte Thomas Müller das 1:0 für die Gäste (8. Minute), noch vor der Pause schraubte Robert Lewandowski (25./45.+1) das Ergebnis mit einem Doppelpack auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel zog Müller (51.) nach und baute mit seinem zweiten Treffer die Führung nochmal aus, ehe Ritsu Doan (58.) die Hausherren noch einmal heranbrachte und so den 4:1-Endstand herstellte. Für einen Wermutstropfen beim sonst souveränen Auftritt der Bayern sorgte jedoch noch ein Platzverweis für Corentin Tolisso in der Schlussphase nach einer Notbremse (76.).

Wir haben für Euch die wichtigsten Szenen des Spiels kurz und knapp zusammengefasst:

Flick rotiert zurück

Keine 48 Stunden nach der erfolgreichen Erstrundenpartie im DFB-Pokal gegen Düren stellte Hansi Flick seine Anfangsformation auf neun Positionen um, einzig Müller und Niklas Süle blieben aus der Startelf vom Donnerstagabend übrig. Joshua Kimmich trat die Reise nach Ostwestfalen nicht mit an – seine Frau erwartet das zweite Kind.

8. Minute – Müller mit der frühen Führung

Der erste Bayern-Angriff saß gleich! Nach schöner Vorarbeit von Lewandowski tauchte Müller frei vor Arminia-Keeper Ortega Moreno auf. Ganz uneigennützig wollte der 31-Jährige zunächst auf den mitlaufenden Kingsley Coman querlegen. Doch nach Amos Piepers Klärungsversuch landete der Ball direkt wieder bei Müller – und der Bayern-Angreifer drosch die Kugel letztlich selbst in die Maschen.

25. Minute – Lewandowski erhöht auf 2:0

Es ging nur in eine Richtung: Coman eroberte den Ball zunächst mit starkem Pressing für Leon Goretzka. Der deutsche Nationalspieler stürmte daraufhin über den linken Flügel nach vorne und bediente dann Lewandowski (25.) an der Strafraumkante – der Pole zog ab und vollendete trocken aus 16 Metern zum 2:0. Damit hatte Europas Fußballer des Jahres seine Sammlung schon früh in der Saison komplettiert und in seiner Karriere nun gegen alle 18 aktuellen Bundesligisten getroffen.

31. Minute – Klos hat die Chance zum Anschlusstreffer

Nach einem langen Ball war plötzlich Bielefelds Fabian Klos frei durch, doch David Alaba konnte den Angreifer mit einem guten Tackling noch stören und Manuel Neuer die Kugel so mit einer starken Parade letztendlich sichern.

45.+1 Minute – Lewy legt noch einmal nach

Kurz vor dem Pausenpfiff legten die Bayern noch einmal nach: Müller zog mit einem Dribbling erst die DSC-Abwehr auseinander und passte dann auf Lewandowski (45.+1), der aus der Drehung erneut aus etwa 16 Metern abzog. Der Schuss des 32-Jährigen wurde noch leicht abgefälscht und schlug so unhaltbar im Netz ein.

51. Minute – Auch Müller schnürt den Doppelpack

Nachdem Lewandowski (49.) kurz zuvor bereits an der Latte gescheitert war, machte es Müller (51.) besser und jagte das Spielgerät von der Unterkante der Latte ins Tor. Die Vorarbeit hatte Lewandowski mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld geleistet und damit den ersten Doppelpack des Ur-Bayern in der Bundesliga seit November 2018 (damals gegen Düsseldorf) erst möglich gemacht.

58. Minute – Doan verkürzt für Bielefeld

Die Hausherren steckten nicht auf und kamen zu ihrem Treffer. Bielefeld schaltete schnell um und hatte auf einmal Überzahl vor dem Bayern-Tor. Nach einer guten Einzelaktion vollendete Doan mit einem satten Flachschuss unhaltbar für Neuer zum 1:4 aus Bielefelder Sicht.

76. Minute – Rote Karte für Tolisso

Nach einem Missverständnis zwischen Javi Martínez und Tolisso (76.) enteilte Klos erneut. Der Franzose versuchte noch auszubügeln, kam mit seinem Tackling aber zu spät und konnte den DSC-Angreifer nur noch mit einem Foul stoppen. Für Tolisso war es der erste Platzverweis im Bayern-Trikot.

Alle Bilder vom zweiten Auswärtsspiel der Bundesliga-Saison 2020/21 gibt es in der Bildergalerie:

Arminia Bielefeld - FC Bayern 1:4 (0:3)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • Arminia Bielefeld

    Ortega Moreno – de Medina (83. Behrendt), Pieper, van der Hoorn, Lucoqui – Kunze (70.Schipplock), Prietl, Hartel (90. Edmundsson) – Gebauer (70. Yabo), Klos, Doan (90. Seufert)


    Ersatz

    Linnér – Nilsson, Laursen, Córdova


  • FC Bayern

    Neuer – Pavard, Süle, Alaba, Hernández (90. Davies) – Tolisso, Goretzka (65. Martínez) – Gnabry (65. Costa), Müller, Coman (86. Musiala) – Lewandowski (86. Choupo-Moting)


    Ersatz

    Nübel – Boateng, Sarr, Roca


  • Schiedsrichter

    Daniel Siebert (Berlin)


  • Zuschauer

    Unter Zuschauerausschluss


  • Tore

    0:1 Müller (8.), 0:2 Lewandowski (25.), 0:3 Lewandowski (45.+1), 0:4 Müller (51.), 1:4 Doan (58.)


  • Gelbe Karten

    de Medina / -


    Rote Karten

    Tolisso (76./Notbremse)

Weitere Inhalte