U19 unterliegt am zweiten Spieltag mit 0:1 in Ulm

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Bittere Niederlage für die U19 des FC Bayern am zweiten Spieltag. Das von Danny Galm trainierte Team hat am Samstagnachmittag in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest mit 0:1 (0:1) beim SSV 1864 Ulm Fußball verloren. Lukas Sonnenwald (5. Minute) brachte die Heimelf früh in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel mussten die Münchner dann mit der Gelb-Roten Karte für Luca Denk (38.) einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Trotz kämpferischer Leistung im zweiten Durchgang gelang es den Bayern in Unterzahl nicht, die Partie zu drehen.

„Wir sind gut ins Spiel reingekommen und hatten zwei, drei riesige Torchancen. Bei der ersten Unachtsamkeit geht der Gegner in Führung", so Galm nach der Partie. „Danach waren wir oft zu spät und haben die 50:50-Situationen nicht gewonnen. Da hat uns die Gelb-Rote Karte auch nicht in die Karten gespielt. Die Chancen, die wir hatten, haben wir leider nicht genutzt. Daraus gilt es jetzt die Schlüsse zu ziehen."

Gedenken an Gerd Müller

In Gedenken an Gerd Müller, der am vergangenen Sonntag verstorben ist, hielten die beiden Mannschaften sowie die anwesenden Zuschauer vor dem Anpfiff eine Schweigeminute ab. Beide Teams liefen zudem mit Trauerflor auf.

210821_SSVFCB_01_FCB
Vor dem Anpfiff hielten die Teams und die Zuschauer eine Schweigeminute in Gedenken an den verstorbenen Gerd Müller ab.

Ein Wechsel in der Startelf

Im Vergleich zum 4:1-Auftaktsieg in der Junioren-Bundesliga gegen den SC Freiburg am vergangenen Wochenende nahm Galm lediglich eine Veränderung an der Anfangsformation vor. Mamin Sanyang begann an Stelle von Arijon Ibrahimovic. Außerdem kehrte der zuletzt erkrankte Gabriel Marušić in den Kader zurück.

Unglückliche erste Halbzeit

210821_SSVFCB_04_FCB
Nach ruhenden Bällen sorgten die Münchner immer wieder für Gefahr vor dem Tor der Ulmer.

Die Gäste erwischten den besseren Start in die Partie. Sanyang setzte sich in den ersten Minuten gleich zweimal stark auf der Außenbahn durch und brachte den Ball scharf ins Zentrum, wo er jedoch keinen Mitspieler fand. Nach fünf Minuten mussten die Münchner dann jedoch den ersten Rückschlag hinnehmen, als Sonnenwald eine Flanke aus dem Halbfeld zum 0:1 verwertete. In der Folge waren die Bayern die spielbestimmende Mannschaft, aber aggressiv auftretende Ulmer machten ihnen das Leben schwer. Die größte Chance im ersten Durchgang hatte Nick Salihamidžić nach einem Eckball, als er sich aus dem Gewühl den Ball schnappte und den Pfosten traf. Kurz vor dem Pausenpfiff dann der nächste Rückschlag für die Galm-Elf. Denk (38.) sah nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte.

Umkämpfter 2. Durchgang

Nach dem Seitenwechsel waren die Bayern trotz Unterzahl die aktivere Mannschaft und erarbeiteten sich gegen konsequent verteidigende Ulmer zahlreiche Chancen. In der 49. Spielminute traf Marcel Wenig nach einem Eckball von Paul Wanner nur den Außenpfosten. 16 Minuten später dribbelte der agile Sanyang fünf Gegenspieler aus, aber scheiterte im Abschluss an Torhüter Valentin Rommel. Kurz vor Schluss war es dann erneut Sanyang, der sich ein Herz fasste und aus gut 25 Metern abschloss, aber wieder war Rommel zur Stelle. Die Münchner warfen bis zum Schlusspfiff alles in die Waagschale, konnten sich aber nicht mit einem Punkt belohnen.

Pokalspiel in Koblenz

Erst Pokalabend, dann spielfrei: Am kommenden Freitag, 27. August, trifft die U19 des deutschen Rekordmeisters in der ersten Runde des DFB-Pokal auf den TuS Koblenz 1911. Anstoß im Stadion Oberwerth ist um 19:30 Uhr. Am dritten Spieltag, dem Wochenende vom 10. bis 12. September, müssen die Münchner dann einmal aussetzen, da die Süd/Südwest-Staffel Corona-bedingt auf 21 Teams aufgestockt wurde und somit jede Mannschaft einmal spielfrei hat.

Aufstellung FCB-U19: Hülsmann – Salihamidžić (38. Morrison), Denk, Janitzek, Brekner (46. Ibrahimovic) – Wanner (73. Krätzig), Pavlovic (87. Dibrani), Wenig - Sanyang, Mamedova, Kabadayi

Tore: 1:0 Sonnenwald (5.)

Die Amateure feierten einen deutlichen 5:1-Sieg im Derby gegen Unterhaching in der Regionalliga: