Die U17 des FC Bayern muss sich effektiven Clubberern geschlagen geben

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge musste sich die FC Bayern U17 von Alexander Moj und Halil Altintop mit 0:2 (0:1) beim 1. FC Nürnberg geschlagen geben. Auch wenn die Leistung in der Nachholpartie des ersten Spieltags der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest stimmte, war es vor allem die Effektivität der Franken, die den Unterschied machte. Nach dem Doppelpack von Can Uzun (30., 59.) mussten die Münchner die Heimreise ohne Zählbares antreten.

Moj: „Verpasst, in Führung zu gehen"

„Die ersten 30 Minuten haben wir sehr gut gespielt. Speziell das dominante Auftreten unserer Jungs hat uns imponiert. Mit dem ersten richtigen Angriff der Nürnberger bekommen wir dann den Gegentreffer. Nach der Halbzeit dann das gleiche Bild: Wieder gut angefangen, wieder mit der ersten gefährlichen Aktion das zweite Gegentor bekommen. Leider konnten wir im Anschluss mehrere Tormöglichkeiten nicht nutzen. Insgesamt eine unnötige Niederlage, da wir sehr viele gute Ansätze gezeigt haben. Vor dem gegnerischen Tor hat uns allerdings die letzte Zielstrebigkeit und Durchschlagskraft gefehlt."

Eine Änderung in der Startelf

Im Vergleich zum 4:1-Auswärtserfolg in Ingolstadt nahm das Trainerduo nur eine Änderung in der Startelf vor. Matteo Schablas ersetzte Vincent Manuba. Weiterhin verzichten mussten die Münchner auf die verletzten Grayson Dettoni, Ricardo Wagner, Kaan Bengi und Ben Emci.

Rückstand trotz Spielkontrolle

Die Campus-Kicker erwischten im fränkisch-bayerischen Duell den besseren Start und kontrollierten das Spielgeschehen. Allerdings konnten sich die FCB-Talente nur wenige Chancen erspielen. Auf der Gegenseite scheiterte FCN-Kapitän Pascal Fuchs mit einem Freistoß am Außenpfosten (28.). Zwei Minuten später lag der Ball dann im Tor von Bayern-Kapitän Benjamin Ballis: Can Uzun vollstreckte eine Hereingabe von der rechten Seite aus wenigen Metern zum 1:0 (30.). Bis zur Pause mühten sich die Schützlinge von Moj und Altintop, es fehlte jedoch die Durchschlagskraft.

Mangelnde Effizienz in Durchgang zwei

Die zweiten 45 Minuten spiegelten das Spielgeschehen des ersten Durchgangs nahezu identisch wider. Die Campus-Talente erwischten einen besseren Start als der Gastgeber, der die Münchner wiederrum durch die Nummer zehn, Uzun, mit dem zweiten Treffer des Tages eiskalt erwischte. Der darauffolgende Sturmlauf der Roten sollte nicht belohnt werden: Erst scheiterte Samuel Unsöld im Eins-gegen-eins an Gästekeeper Baha Karakaya (65.), dann vergab U17-Spielmacher Kenan Yildiz freistehend (69.). Auch der Fernschuss von Luka Klanac traf nur den Querbalken des FCN-Gehäuses (75.). So musste man sich nach einer engagierten Leistung mit 0:2 geschlagen geben.

Am Campus gegen Reutlingen, dann in Freiburg

Durch die englische Woche bleibt der U17 kaum Zeit zum Durchschnaufen. Bereits am kommenden Sonntag (03.10.) trifft das Team um 14 Uhr am FC Bayern Campus auf den SSV Reutlingen, bevor es am 9. Oktober in den Breisgau zum SC Freiburg geht.

Aufstellung FCB-U17: Ballis -- Wimmer, Demircan (64. Klanac), Sen (64. Scott), Unsöld, Yildiz, Alemu (53. Ramsak), Pollak (75. Rüger), Scholl, Deziel Jr (64. Mergner), Schablas.

Tore:1:0 Uzun (30.), 2:0 Uzun (59.)

Die U19 des FC Bayern musste sich im ersten UEFA Youth League-Heimspiel gegen einen starken Gegner aus Kiew geschlagen geben: