U17 dreht Partie und feiert zweiten Sieg in Folge

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Spiel gedreht und zweiten Sieg in Folge eingefahren! Die U17 des FC Bayern hat am Sonntagvormittag in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest das Derby beim FC Ingolstadt 04 trotz frühen Rückstands mit 4:1 (0:1) gewonnen. Berkay Öztürk (10. Minute) brachte die Heimelf im ersten Durchgang in Führung. Nach dem Seitenwechsel kam die Mannschaft von Trainerduo Alexander Moj und Halil Altintop besser aus der Kabine und drehte die Partie durch Treffer von Liul Alemu (43.), Emirhan Demircan (46.) und Samuel Unsöld (48.) innerhalb kurzer Zeit. Quasi mit dem Schlusspfiff traf Max Scholze (79.) zum 4:1-Endstand. Dank dem Auswärtserfolg hat der Bayern-Nachwuchs nach den ersten drei Partien sechs Zähler auf dem Konto.

Moj: „Richtige Reaktion gezeigt"

„In der zweiten Hälfte haben wir die richtige Reaktion gezeigt und dann auch in der Höhe verdient gewonnen", so Moj nach der Partie. „Leider waren wir in den ersten 45 Minuten nicht so konzentriert und haben uns viele kleinere Fehler erlaubt. Dann geraten wir quasi mit der einzigen Torchance in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel haben wir das dann viel besser gemacht."

Durch eine Leistungssteigerung im zweiten Durchgang entführte die U17 des FC Bayern drei Punkte aus Ingolstadt.

Zwei Wechsel in der Startelf

Im Vergleich zum 2:0-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth nahm das Trainerduo lediglich zwei Veränderungen an der Anfangsformation vor. Alemu und Robert Deziel Jr ersetzten die zur U19 aufgerückten Arijon Ibrahimovic und Paul Wanner. Verzichten mussten die Münchner außerdem auf Grayson Dettoni, Ricardo Wagner, Kaan Bengi und Ben Emci.

Früher Rückstand in Durchgang eins

In einer umkämpften Partie erwischten die Hausherren den besseren Start und gingen bereits nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einem Eckball ließ Öztürk Bayern-Torwart Benjamin Ballis keine Chance und netzte eiskalt ein. In der Folge übernahmen die Münchner zunehmend die Spielkontrolle und erspielten sich Chance um Chance. Lediglich im Abschluss fehlte es dem Bayern-Nachwuchs noch etwas an Genauigkeit. Die Schanzer hingegen beschränkten sich aufs Verteidigen und setzten ihr Glück in zumeist ungefährliche Konter.

Starke 2. Halbzeit

Das Trainerduo fand in der Halbzeit offenbar die richtigen Worte: Nach der Pause kam die U17 des FC Bayern deutlich stärker aus der Kabine und drehte die Partie innerhalb von drei Minuten. Alemu (43.) erzielte bereits kurz nach Wiederanpfiff den 1:1-Ausgleichstreffer und Demircan (46.) brachte die Bayern in Führung. Zwei Minuten später erhöhte Unsöld sogar auf 3:1. In der Folge ließen die Münchner nichts mehr anbrennen und hatten in der 67. Spielminute vom Elfmeterpunkt sogar die Chance auf den vierten Treffer. Kenan Yildiz scheiterte am stark parierenden Torhüter Maximilian Huber. Besser machte es kurz vor Schluss der eingewechselte Scholze, der zum 4:1-Endstand einnetzte.

In Nürnberg und Heimspiel gegen Reutlingen

Schlag auf Schlag geht es für die U17 des deutschen Rekordmeisters weiter. Bereits am kommenden Mittwoch, 29. September, müssen die Münchner im Nachholspiel des 1. Spieltages auswärts beim 1. FC Nürnberg ran. Anstoß der Partie ist um 18:30 Uhr. Zum Abschluss der englischen Woche empfangen die B-Junioren dann am Sonntag, 3. Oktober, um 14 Uhr den SSV Reutlingen im Stadion am FC Bayern Campus.

Aufstellung FCB-U17: Ballis -- Wimmer, Demircan, Sen, Unsöld (68. Ramsak), Yildiz, Alemu (70. Sadat), Pollak (46. Scholze), Scholl (70. Plath), Deziel Jr, Manuba

Tore:1:0 Öztürk (10.), 1:1 Alemu (43.), 1:2 Demircan (46.), 1:3 Unsöld (48.), 1:4 Scholze (79.)

Die U19 des FC Bayern gewann am Samstagnachmittag mit 5:1 beim 1. FC Saarbrücken: