U19 gewinnt deutlich mit 7:1 in Fürth

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Sieben auf einen Streich! Nach zuvor zwei guten Auftritten, die nicht mit Punkten belohnt wurden, setzte die U19 des FC Bayern am 11. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest ein dickes Auswärts-Ausrufezeichen in Fürth. Für den verdienten 7:1-Erfolg gegen die U19 der Kleeblätter sorgten die Tore von Paul Wanner (16.), Lucas Copado (28., 65.), Behar Neziri (43.), Emilian Metu (73.), Kenan Yildiz (87.) und Marcel Wenig (89.). Die Gastgeber kamen durch einen Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:5 (75.).

„Die Entwicklung geht in die richtige Richtung"

„Die Mannschaft hat viel Geduld bewiesen und durch klares Positionsspiel und gute Offensivaktionen viele Torchancen herausgespielt. Der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung", zeigte sich U19-Trainer Galm zufrieden und ergänzte: „Mich freut es extrem, dass wir speziell das erste Tor nach einem Gegenpressing-Moment erzielt haben. Das ist ein Punkt, an dem wir seit Monaten arbeiten, dass wir nach Ballverlust gute Impulse haben. Dementsprechend gab es heute viele gute Momente, die für uns wichtig waren und Spaß gemacht haben. Auch defensiv haben wir im Verbund nichts anbrennen lassen."

Drei Wechsel in der Startelf

Im Vergleich zur knappen UEFA Youth League-Niederlage in Kiew (1:2) wechselte Cheftrainer Danny Galm seine Startelf auf drei Positionen. Für Younes Aitamer, Wenig und Grant-Leon Mamedova standen Yildiz, Copado und der österreichische U-Nationalspieler Metu von Beginn an auf dem Feld.

Verdiente Drei-Tore-Führung in Durchgang eins

Von Beginn an machten die Campus-Talente klar, welches Ziel sie sich für das Auswärtsspiel in Mittelfranken vorgenommen hatten: drei Punkte! Durch einen dominanten Auftritt und viele Ballbesitzphase fiel folgerichtig in der 16. Spielminute die 1:0-Führung. Mittelfeld-Motor Wanner setzte sich geschickt durch. Sein Schuss aus 16 Meter wurde von einem Fürther unhaltbar ins Kleeblatt-Tor abgefälscht. Auch nach dem Treffer ließ die Galm-Elf keinen Zentimeter nach - und das mit Erfolg. FCB-Stürmer Copado wurde mustergültig von einer Sanyang-Flanke in Szene gesetzt und köpfte das runde Leder an Fürth-Schlussmann Kaymakci vorbei ins Tor. Das 2:0 aus Sicht der Bayern! Spielmacher Neziri erhöhte kurz vor der Pause (43.) per sehenswertem Weitschuss aus 20 Metern auf 3:0.

Copado mit dem zweiten Streich

Nach der Pause das gleiche Bild in Fürth: Die U19 des deutschen Rekordmeisters dominierte das Spiel und kam durch ein gefälliges Kombinationsspiel zu guten Tormöglichkeiten. 20 Minuten nach der Pause erhöhte wiederrum Copado auf 4:0 (65.). Nach einer Freistoß-Flanke von Yildiz legte Metu den Ball clever auf den Münchner Stürmer ab, der nur noch einschieben musste. In der 73. Minute stelle dann der Vorlagengeber selbst, Metu, mit einem schönen Abschluss auf 5:0.

Yildiz und Wenig setzen Schlusspunkt

Auch im Defensivverbund zeigte der FCB eine gute Leistung, die Fürther kamen lediglich in der 75. Spielminute durch einen Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen 1:5-Ehrentreffer. Der spielfreudige Yildiz per Flachschuss ins kurze Eck (87.) und Wenig mit einem trockenen Abschluss nach einem Konter über Mamedova (89.) schraubten das Ergebnis kurz vor Abpfiff gar auf 7:1 aus Sicht der Campus-Talente in die Höhe.

Zwei englische Wochen zum Jahresabschluss

Vier Heimspiel infolge: Weiter geht es für die U19 bereits am kommenden Mittwoch, 1. Dezember, um 18 Uhr am FC Bayern Campus, wenn die U19 des FC Augsburg zum Nachholspiel zu Gast ist. Am Samstag, 4. Dezember, geht es dann gegen die Nachwuchskicker des FSV Mainz 05, bevor es zum Youth League-Spiel gegen die U19 des FC Barcelona kommt. Der Jahresabschluss für die Galm-Elf findet am 12.12.2021 im U19 DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Hertha BSC statt.

Aufstellung FCB-U19: Schenk - Sanyang (79. Nsanzimana), Buchmann, Janitzek, Herold - Wanner (56. Mamedova), Metu, Neziri (70. Wenig) - Ibrahimović (56. Dibrani), Yildiz, Copado Tore: 0:1 Wanner (16.), 0:2 Copado (28.), 0:3 Neziri (43.), 0:4 Copado (65.), 0:5 Metu (73.), 1:5 Grimbs (75.), 1:6 Yildiz (87.), 1:7 Wenig (89.)

Nach Führung: FCB-U17 muss sich mit Unentschieden gegen Heidenheim zufriedengeben.


Weitere news