präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Jugendvorschau

U19 empfängt Frankfurt, U17 in Fürth gefordert

Increase font size Schriftgröße

Endlich wieder Junioren-Bundesliga! Die U19 und die U17 des FC Bayern greifen am Wochenende nach der Länderspielpause wieder ins Spielgeschehen ein. Die von Danny Schwarz und Martín Demichelis trainierten A-Jugendlichen empfangen am Samstag um 11 Uhr Eintracht Frankfurt in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest am heimischen Campus. Die von Miroslav Klose betreuten B-Junioren gastieren am Samstag um 13 Uhr bei der SpVgg Greuther Fürth. fcbayern.com mit allen Infos zu den Partien.

U19 peilt gegen Frankfurt siebten Streich an

Die U19 strebt im Heimspiel gegen die Eintracht den siebten Sieg in Serie an. Die aktuelle Formstärke demonstrierten die Münchner in den vergangenen drei Spielen mit 15 erzielten Treffern, darunter das 6:0 in der UEFA Youth League gegen Olympiakos Piräus. Damit steht das Nachwuchsteam der Bayern kurz vor dem zweiten Einzug in die K.o.-Phase des seit sieben Jahren ausgetragenen Juniorenwettbewerbs. In allen vier bisherigen Gruppenspielen stand Malik Tillman in der Startformation – mal in zurückgezogener Rolle, mal als Mittelstürmer. Bei seinem letzten Auftritt als Mittelstürmer gegen Piräus gelangen dem 17-Jährigen zwei Tore, in der Bundesliga wird er hauptsächlich als spielstarker Stürmer in der Angriffsmitte eingesetzt. Seine Ausbeute bisher nach elf Spieltagen: zehn Treffer. Tillman möchte seinen Lauf gegen die Eintracht fortführen, die mit einem 4:0-Erfolg gegen den SSV Ulm im Rücken nach München kommt.

„Wir treffen auf eine spielstarke Frankfurter Mannschaft, die aggressiv und laufstark auftritt“, weiß Trainer Schwarz, der auf Angelo Stiller (Sprunggelenk) und Moritz Mosandl (muskuläre Probleme) verzichten muss. „Sie haben eine gute Mischung aus starken Einzelspielern, die uns in puncto Einstellung und fußballerischer Qualität alles abverlangen wird!“ Frankfurt steht mit 16 Punkten auf Platz sechs der Tabelle, der FCB mit 26 Zählern einen Punkt hinter Tabellenführer 1. FSV Mainz 05 auf Rang zwei. Die U-Nationalspieler Flavius Daniliuc, Marvin Cuni, Alex Timossi Andersson, Bright Arrey-Mbi, Torben Rhein und Lasse Günther sind alle wohlbehalten von ihren Länderspielreisen zurückgekehrt.

U17 will gegen Fürth eine Reaktion zeigen

Nach sieben ungeschlagenen Partien in Folge musste die U17 des FC Bayern zwei Niederlagen in den vergangenen drei Spielen einstecken. Vor der Länderspielpause holte der FC Augsburg beim 7:1 drei Punkte am FC Bayern Campus. Dennoch stehen die jungen Bayern in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest nach 13 Spieltagen mit 28 Punkten auf Platz drei des Tableaus – sechs Zähler hinter Spitzenreiter Mainz 05. Daher möchte die zweitbeste Offensive der Liga am Samstag in Fürth zurück in die Erfolgsspur. „Wir wollen nach dem Augsburg-Spiel eine Reaktion zeigen“, gibt Klose als Ziel vor.

Gegner Fürth steckte zuletzt drei Niederlagen in Folge ein, allesamt mit lediglich einem Tor Unterschied. Momentan stehen die Franken mit neun Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. „Fürth hat in den ersten Spielen viele Punkte geholt. Sie sind spielerisch gut, stehen sehr kompakt in der Verteidigung und schalten nach Ballverlust sehr schnell um“, warnt Klose. Setzen kann der 41-Jährige Übungsleiter wieder auf seine Rückkehrer Jamal Musiala, Angelo Brückner und Pepe Brekner, die mit ihren U-Nationalteams unterwegs waren.

Weitere Inhalte