präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Frauen-Bundesliga

FCB-Frauen zu Gast beim MSV Duisburg

Increase font size Schriftgröße

Gelingt Jens Scheuer und seinem Team der sechste Liga-Sieg in Folge? Am Sonntag, den 1. März, treten die Bayern-Frauen dazu auswärts beim MSV Duisburg an. Anstoß zum 16. Spieltag der Flyeralarm Frauen-Bundesliga ist um 14 Uhr, FC Bayern.tv live und Magenta Sport übertragen die Begegnung live aus dem Duisburger PCC-Stadion. 

3 Punkte ohne Schönheitspreis

Mit 3:1 schlugen die FCB-Frauen am vergangenen Spieltag den SC Sand und zogen somit an Hoffenheim vorbei auf Tabellenplatz zwei. Mit sechs Punkten Rückstand auf Wolfsburg und drei Punkten Vorsprung vor Hoffenheim reisen die Münchnerinnen nach Duisburg: „Wir wollen in jedem Fall ein gutes Spiel in Duisburg zeigen und mit drei Punkten nachhause fahren. Es wird jedoch wahrscheinlich keinen Schönheitspreis dafür geben, denn die Bedingungen werden schwierig sein. Aber das wissen wir vorher und werden vor Ort entsprechend über unsere taktische Herangehensweise entscheiden“, sagte Cheftrainer Scheuer vor der Begegnung am Wochenende. „Trotzdem wollen wir natürlich spielerisch überzeugen und bestmöglich einen klaren Sieg einfahren“, so Scheuer.

Das Hinspiel am heimischen Campus entschieden die FCB-Frauen im September mit einem klaren 4:0 für sich. Lina Magull traf doppelt, Jovana Damnjanović und Nicole Rolser erhöhten jeweils. Seit März 2015 konnte Duisburg den Bayern keine Punkte mehr abringen, die Münchnerinnen werden die Zebras jedoch keinesfalls unterschätzen: „Die Duisburgerinnen sind sehr zweikampf- und willensstark. Der MSV ist traditionell ein unangenehmer Gegner“, bescheinigte FCB-Kapitänin Melanie Leupolz dem Gegner vom Sonntag. Und auch sie hoffte im Interview mit DFB.de auf einigermaßen gute Platzverhältnisse.

Dallmann hofft auf frühes Tor 

„Wir werden versuchen, frühzeitig ein Tor zu schießen und das Spiel anschließend klar für uns zu entscheiden. Duisburg wird wahrscheinlich sehr defensiv stehen und auf Konter spielen. Aber davor sind wir gewarnt und wollen definitiv drei Punkte mitnehmen“, blickte Linda Dallmann dem Spiel entgegen. 

Traf im Hinspiel gegen Duisburg doppelt: Lina Magull.

Islacker dabei, Laudehr fällt aus

Personell muss Jens Scheuer auf Abwehrspielerin Simone Laudehr verzichten, die sich am vergangenen Spieltag am Oberschenkel verletzt hatte und ausgewechselt wurde. Auf Grund von Knieproblemen fehlt ebenfalls Carina Schlüter. Wieder fit und zurück im Kader ist hingegen Stürmerin Mandy Islacker. 

Information über die Empfehlung an die FC Bayern-Spielerinnen bezüglich dem Schreiben von Autogrammen und Schießen von Selfies - vielen Dank für das Verständnis. 👇

Weitere Inhalte