U19 im Pokal, U17 im Topspiel gefordert

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Den Nachwuchsmannschaften des FC Bayern steht ein spannendes Wochenende mit hochkarätigen Begegnungen bevor: In der ersten Runde des DFB-Pokals empfängt die U19 von Martín Demichelis am Samstag um 11:30 Uhr den FC St. Pauli, die U17 von Danny Schwarz gastiert am Sonntag um 10:30 Uhr zum Topspiel beim VfB Stuttgart.

U19 vor erstem Pokalspiel

Es wird ernst für die U19 des FC Bayern! Nach dem idealen Saisonstart in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest und der maximalen Ausbeute von zwei Siegen aus zwei Spielen will der FCB im ersten K.o.-Spiel den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals perfekt machen. Mit der U19 des St. Pauli reist nicht nur ein traditionsreicher Verein an den FC Bayern Campus, sondern auch der Tabellenführer der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost, der bisher ebenfalls alle Spiele gewinnen konnte.

Durch den 1:0-Sieg am vergangenen Wochenende gegen den FC Augsburg gehen die Bayern selbstbewusst in die Partie am morgigen Samstag. Das 2:3-Pokalaus gegen Energie Cottbus in der zweiten Runde der Vorsaison zeigt aber auch, dass im DFB-Pokal jederzeit alles möglich ist. Durch eine fokussierte und engagierte Leistung soll dies gegen Pauli nicht passieren.

Volle Konzentration auf den DFB-Pokal: U19-Trainer Demichelis sieht die richtige Mentalität bei seinen Spielern.

Weiterhin zu kämpfen hat der FCB mit Verletzungssorgen: Lasse Günther, Behar Neziri, Liam Morrison, Moritz Mosandl, Younes Aitamer, Liam Barakat und Manuel Kainz stehen alle nicht zur Verfügung. Demichelis sieht seine Spieler trotz dieser Ausfälle optimal vorbereitet auf das morgige Spiel: „Die Gier in unserer Mannschaft ist groß, die Jungs freuen sich auf die Aufgabe gegen einen starken Gegner und werden alles geben", sagt der Trainer.

U17 im Südgipfel gegen Stuttgart

Mit dem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart steht die U17 am dritten Spieltag ebenfalls vor einem echten Härtetest! Nach dem furiosen 6:0-Kantersieg am Wochenende gegen den SC Freiburg zeigt sich der aktuelle Tabellenführer der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest in beeindruckender Frühform. Gegen den VfB soll der dritte Sieg in Folge eingefahren und die Tabellenspitze verteidigt werden. In der vergangenen Saison belegten die Stuttgarter den vierten Tabellenplatz, einen Rang hinter den Bayern. Die Bilanz spricht für die Elf von Schwarz: Drei der letzten vier Begegnungen (3:0, 3:2, 0:3, 2:1) konnte der Rekordmeister für sich entscheiden.

„Stuttgart hat eine große individuelle Klasse und eine starke Achse im Zentrum. Unsere Jungs müssen die Spannung hochhalten", weiß der Trainer. Für ihn ist das Spiel am Sonntag etwas Besonderes, denn Schwarz trifft mit dem VfB Stuttgart auf seinen ersten Profiverein als Fußballer. Für die Schwaben schnürte der U17-Coach von 1995 bis 1998 die Fußballschuhe.

Nach wie vor geplagt wird auch die U17 vom Verletzungspech: Neuzugang Barry Hepburn, der vergangene Woche noch zum 1:0 gegen Freiburg traf, verletzte sich in dieser Woche an der Syndesmose und fehlt dem FCB mehrere Monate. Keeper Benjamin Ballis und Rares Canea stehen nach wie vor ebenfalls verletzungsbedingt nicht im U17-Kader.

Hier gehts zum Spielbericht des Kantersiegs der U17: