präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
In Memmingen

FCB-Tormaschine gefragt: Amateure wollen doppelt spitze bleiben

Increase font size Schriftgröße

Tore, Punkte, Tabellenführung: Der Hunger auf Erfolg ist in diesen Tagen bei den FC Bayern Amateuren kaum zu stillen. Mit vier Siegen zum Start gelang dem Team von Martín Demichelis ein Auftakt nach Maß, der Lust auf mehr macht. Trotz der vielen Erfolgserlebnisse hebt der Trainer aber mahnend den Finger, denn vor allem in der Defensive steht noch Arbeit an. Beim FC Memmingen soll am Dienstagabend, 03.08.2021, um 19:30 Uhr (live und kostenlos in der FC Bayern-Appfcbayern.comFacebook und Youtube) wieder die Null stehen. 

1. Die Ausgangslage der Amateure

  • Vier aus vier: Die FC Bayern Amateure setzten zuletzt ihren Lauf fort und holten mit dem 6:3-Sieg gegen den VfB Eichstätt bereits den vierten Saisonsieg.
  • Dank der Tore von Motika, Metu & Co. grüßen die Roten nach den ersten Regionalliga-Wochen von der Tabellenspitze – mit zwei Punkten Vorsprung.
  • Auch gegen den FC Memmingen findet sich der FCB in der Favoritenrolle wieder.

2. Das Personal

  • Aktuell befinden sich weiterhin mehrere Nachwuchsspieler im Training der Profi-Mannschaft. 
  • Die verletzten Johannes Schenk (Handverletzung), Jahn Herrmann (Muskelverletzung), Marvin Cuni (Außenbandverletzung) und Leon Fust (Fußverletzung) fallen für die Auswärtspartie definitiv aus. Bis auf Schenk befinden sich aber alle im Aufbautraining und hoffen auf eine baldige Rückkehr auf den Platz. 
  • Wie zuletzt Maximilian Welzmüller und Lenn Jastremski kehrte nun auch Lukas Schneller ins Mannschaftstraining zurück.

Gibt im Amateure-Training Vollgas: Rémy Vita.

3. Das sagt Martín Demichelis

  • „Ich war mit der Leistung im letzten Spiel sehr zufrieden. Es hat Spaß gemacht zuzuschauen. Wir haben richtig attraktiven Fußball gespielt. Diese erste halbe Stunde gegen Eichstätt waren unsere besten Minuten in dieser Saison.“
  • „Drei Gegentore waren zu viel. Daran müssen wir in der kommenden Zeit arbeiten. Sonst wollen wir aber an unsere Leistung anknüpfen, jeden Gegner annehmen und weitermachen.“

4. Der Gegner FC Memmingen

  • Die Gastgeber aus dem Schwabenland rangieren aktuell auf dem 16. Tabellenplatz und konnten bisher zwei Punkte in der Regionalliga Bayern einfahren.
  • Zuletzt verspielte das Team von Trainer Esad Kahric eine 2:0-Führung gegen den FV Illertissen und musste sich am Ende mit einem 2:2-Unentschieden zufriedengeben.
  • Memmingens Tormaschine heißt Martin Dausch. Der ehemalige Zweitligaspieler war bereits dreimal erfolgreich.
     

5. Top-Fact

  • 16! So viele Tore haben die Münchner in den ersten vier Partien bereits erzielt. Das macht im Durchschnitt vier Treffer pro Spiel. Damit stellt die Reserve des Rekordmeisters die beste Offensive der Liga.

6. Berichterstattung

  • Das Auswärtsspiel in Memmingen wird live und kostenlos auf fcbayern.com, in der App sowie auf YouTube und Facebook zu sehen sein.
  • Wer die Partie nicht im Livestream verfolgen kann, hat die Möglichkeit, sich jederzeit über die Social-Media-Kanäle des FC Bayern Campus zu informieren und exklusive Einblicke zu erhalten.

Weitere Inhalte