1. Tor
    4'Mats Hummels
FC Bayern
FC Bayern München
Ergebnis
11
Ajax
Ajax Amsterdam
(1:1)
  1. Tor
    22'Noussair Mazraoui
  1. Tor
    4'Mats Hummels
  2. Tor
    22'Noussair Mazraoui
  1. gelbe Karte
    40'Martínez
  2. gelbe Karte
    78'James Rodríguez
  3. gelbe Karte
    88'Serge Gnabry
FC Bayern
FC Bayern München
Ergebnis
11
Ajax
Ajax Amsterdam
(1:1)
  1. gelbe Karte
    21'Donny van de Beek
  2. gelbe Karte
    51'Daley Blind
  1. gelbe Karte
    21'Donny van de Beek
  2. gelbe Karte
    40'Martínez
  3. gelbe Karte
    51'Daley Blind
  4. gelbe Karte
    78'James Rodríguez
  5. gelbe Karte
    88'Serge Gnabry
  1. Auswechslung
    62'James Rodríguez für Arjen Robben
  2. Auswechslung
    75'Serge Gnabry für Franck Ribéry
  3. Auswechslung
    90'+4Süle für Mats Hummels
FC Bayern
FC Bayern München
Ergebnis
11
Ajax
Ajax Amsterdam
(1:1)
  1. Auswechslung
    75'Dani de Wit für Donny van de Beek
  2. Auswechslung
    85'Kasper Dolberg für David Neres
  1. Auswechslung
    62'James Rodríguez für Arjen Robben
  2. Auswechslung
    75'Serge Gnabry für Franck Ribéry
  3. Auswechslung
    75'Dani de Wit für Donny van de Beek
  4. Auswechslung
    85'Kasper Dolberg für David Neres
  5. Auswechslung
    90'+4Süle für Mats Hummels
FC Bayern
FC Bayern München
Ergebnis
11
Ajax
Ajax Amsterdam
(1:1)
Stadion/ZuschauerzahlAllianz Arena, München70000 Zuschauer
icon

FC Bayern will gegen Ajax „eine Reaktion“ zeigen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Königsklassen- Zeit in der Münchner Allianz Arena! Fünf Monate nach dem letzten Champions-League-Heimspiel gegen Real Madrid (1:2) empfängt der FC Bayern am Dienstagabend den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam zum ersten Heimspiel der diesjährigen Gruppenphase (ab 21 Uhr live bei DAZN, im Liveticker und im Free-Webradio). Nach dem 2:0-Auftakterfolg bei Benfica Lissabon will der deutsche Rekordchampion nachlegen und damit einen wichtigen Schritt Richtung K.o.-Phase machen.

„Ich freue mich darüber, dass es zu solch einem tollen Spiel kommt. Das sind zwei ganz große Klubs, die in der 70er Jahren Europa beherrscht haben mit tollen Fußballern", erklärte Bayern-Trainer Niko Kovac vor seinem Heim-Debüt in der Königsklasse. Nach zuletzt zwei sieglosen Bundesliga-Partien gegen den FC Augsburg (1:1) und bei Hertha BSC (0:2) erwartet Kovac die richtige Antwort seiner Mannschaft. „Ich wünsche und erhoffe mir eine Reaktion. Nicht nur für das Spiel gegen Ajax, sondern auch für das kommende Spiel am Wochenende."

Ajax Amsterdam, das mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen AEK Athen in die Gruppenphase gestartet ist und aufgrund des besseren Torverhältnisses als Tabellenführer zum Gastspiel nach München reist, bezeichnete Kovac als „sehr talentierte Mannschaft mit sehr guten Individualisten. Man sieht große Qualitäten. Das ist schon eine sehr spielstarke Mannschaft, die gerne den Ball hat und den Rhythmus bestimmt." Vor heimischer Kulisse wolle seine Elf „dem Spiel den Stempel aufdrücken", so Kovac, „aber da müssen wir uns wirklich strecken."

Ajax-Anreise mit Verzögerung

Auch Arjen Robben, der im März 2001 sein erstes Tor als Profi gegen Ajax erzielte, warnte vor seinen Landsleuten, die in der *Eredivisie*hinter PSV Eindhoven den zweiten Tabellenplatz belegen. „Sie haben viele junge Spieler, aber Spieler mit Persönlichkeit. Sie machen gerade eine gute Entwicklung", sagte der 34-Jährige. „Sie haben eine gute Mannschaft, da müssen wir eine gute Leistung bringen, weil sie uns sonst Schwierigkeiten machen werden."

Gegen den niederländischen Rekordmeister kann Kovac wieder auf Leon Goretzka zurückgreifen, der am vergangenen Freitag in Berlin wegen einer Blessur am Sprunggelenk gefehlt hatte, am Montag aber in vollem Umfang am Abschlusstraining teilnahm. „Alle uns zur Verfügung stehenden Spieler -- 16 Feldspieler und drei Torhüter -- sind gesund", merkte Kovac an. Verzichten muss er weiterhin auf die verletzten Rafinha, Corentin Tolisso und Kingsley Coman.

Ajax reist mit einem2:0-Auswärtssieg bei Fortuna Sittard im Gepäck zum Spiel in der Allianz Arena. Kasper Dolberg (49. Minute) und Hakim Ziyech (78.) trafen für die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag, der von 2013 bis 2015 zwei Jahre lang die sportlichen Geschicke der FC Bayern Amateure leitete. Allerdings gestaltete sich die Anreise am Montagvormittag nicht ohne Komplikationen. Nach dem Boarding verzögerte sich der Abflug aus Amsterdam wegen eines Stromausfalls um über zwei Stunden.