FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
FCB U17
FC Bayern U17
Ergebnis
00
Heidenheim U17
1. FC Heidenheim U17
(0:0)
FCB U17
FC Bayern U17
Ergebnis
00
Heidenheim U17
1. FC Heidenheim U17
(0:0)
FCB U17
FC Bayern U17
Ergebnis
00
Heidenheim U17
1. FC Heidenheim U17
(0:0)
FCB U17
FC Bayern U17
Ergebnis
00
Heidenheim U17
1. FC Heidenheim U17
(0:0)
Stadion/ZuschauerzahlFC Bayern Campus, München
icon

U17 empfängt kampfstarke Heidenheimer

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mit einem Heimspiel geht die U17 des FC Bayern am Samstag in die zweite Saisonhälfte der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Als Tabellenführer empfängt das Team von Trainer Holger Seitz um 13 Uhr den 1. FC Heidenheim am Campus. Für die Münchner gilt es, an die hervorragende Hinrunde anzuknüpfen und die starke Heimserie weiter auszubauen. „Wir sind bereit und freuen uns, dass es jetzt wieder los geht", sagte FCB-Coach Seitz.

39 Punkte sammelten die Bayern aus ihren bisherigen 15 Partien. Besonders in Heimspielen präsentierte sich der Nachwuchs des Rekordmeisters stark und konnte seine sieben Partien im Campus-Stadion allesamt für sich entscheiden. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten FSV Mainz 05, der bereits eine Partie mehr absolviert hat, beträgt fünf Zähler. Mit gerade einmal sechs Gegentoren stellt der FCB die beste Defensive der Liga und hat darüber hinaus mit 50 geschossenen Treffern die zweitbeste Offensive.

„Jungs haben gut trainiert"

Die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte verlief gut. Gegen den FC Memmingen (5:0), NK Domzale (6:0), die SpVgg Unterhaching (2:0), den TSV 1860 München (3:1) und zuletzt Legia Warschau (14:0) konnten die Bayern Testsiege einfahren. Einzig gegen die U18 von RB Salzburg musste sich der FCB mit 1:3 geschlagen geben. „Die Jungs haben gut trainiert und sind heiß auf die zweite Saisonhälfte", so Seitz.

Der Gegner aus Heidenheim rangiert aktuell auf einem starken fünften Platz. 25 Punkte holte der Aufsteiger aus seinen 16 Spielen und hat bereits zwölf Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. In der Wintervorbereitung gab es unter anderem einen 5:2-Testerfolg gegen den SV Sandhausen aber auch eine 1:2-Niederlage gegen den TSV 1860 München. Die Generalprobe am vergangenen Samstag gegen den FC Ingolstadt gewann der FCH mit 2:1.

„Heidenheim ist eine kampfstarke Mannschaft, die auch fußballerisch viel Qualitäten mitbringt. Für uns gilt es, von Beginn an hellwach zu sein und unser Spiel durchzuziehen", gibt Seitz die Marschroute vor. Das Hinspiel entschied der FCB durch Tore von Angelo Stiller und Oliver Batista Meier mit 2:0 für sich. Verzichten müssen die Bayern am Samstag auf Flavius Daniliuc, Dennis Waidner, Marin Topic (alle Aufbautraining) und Moritz Mosandl (Schienbeinbruch).