FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
FCB U17
FC Bayern U17
Ergebnis
50
Nürnberg U17
1. FC Nürnberg U17
(4:0)
FCB U17
FC Bayern U17
Ergebnis
50
Nürnberg U17
1. FC Nürnberg U17
(4:0)
FCB U17
FC Bayern U17
Ergebnis
50
Nürnberg U17
1. FC Nürnberg U17
(4:0)
FCB U17
FC Bayern U17
Ergebnis
50
Nürnberg U17
1. FC Nürnberg U17
(4:0)
Stadion/ZuschauerzahlTrainingsgelände FC Bayern, München
icon

U17 erwartet „emotionales und umkämpftes“ Derby

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Das nächste Derby steht für die U17 des FC Bayern auf dem Programm. Nach der zweiwöchigen Pause aufgrund der Juniorenländerspiele empfängt der Nachwuchs des Rekordmeisters am Samstag den 1. FC Nürnberg. Um 13 Uhr beginnt die Partie am FC Bayern Campus. Für die Münchner gilt es, an den hervorragenden Saisonstart anzuknüpfen. Das Team von Trainer Holger Seitz peilt den achten Sieg im neunten Spiel an.

Mit 22 Zählern rangiert der FCB punktgleich mit Spitzenreiter VfB Stuttgart auf dem zweiten Tabellenplatz der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Vor der Länderspielpause gelang den Bayern ein deutlicher 4:0-Derbyerfolg bei der SpVgg Unterhaching. „Wir wollen die bisher gezeigten Leistungen bestätigen und unsere gute Serie weiter fortsetzen", gibt Seitz die Marschrichtung vor. Besonders stark präsentierte sich seine Schützlinge bislang in der Defensive. Mit drei Gegentreffern stellen die Münchner die mit Abstand beste Hintermannschaft der Liga.

Am Samstag geht es gegen den Tabellensiebten aus Nürnberg. Die Franken haben aus ihren acht Partien zehn Punkte gesammelt. Zuletzt konnte sich der FCN vor zwei Wochen beim Karlsruher SC mit 1:0 durchsetzen. „Es wartet ein emotionales und umkämpftes Spiel auf uns mit einem Gegner, der alles in die Waagschale legen wird. Wir müssen von Beginn an dagegenhalten und unsere spielerischen Qualitäten durchsetzen, dann bin ich optimistisch, dass wir das Derby für uns entscheiden werden", sagte FCB-Coach Seitz.

Verzichten müssen die Bayern am Samstag auf Marin Topic (Hüftverletzung), Moritz Mosandl (Schienbeinbruch), Flavius Daniliuc (Wadenprobleme), Fabian Cavadias (Knieprobleme), Kimberly Ezekwem (Aufbautraining), Denil Badzak (krank) und Joshua Zirkzee (EM-Qualifikation mit der niederländischen U17-Nationalspieler).