Trainingsauftakt: „Vollgas geben und angreifen!“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Endlich ging es wieder los: Am Montag starteten die FC Bayern Frauen unter Cheftrainer Thomas Wörle in die Vorbereitung für die Saison 2018/2019. In der Vorwoche hatten die Spielerinnen bereits sämtliche Leistungstests absolviert und zeigten sich nun auf dem Rasen trotz Hitze bestens gelaunt uns startklar. „Wir freuen uns sehr darauf, wieder loszulegen und wollen Vollgas geben und angreifen!", sagte Wörle vor Trainingsbeginn. Er betonte dabei die Vielseitigkeit der bevorstehenden Aufgaben, denn „wir können uns erfreulicherweise bei drei Wettbewerben, der Champions League, dem Pokal und der Meisterschaft, gleichzeitig zeigen", so der Trainer.

Eine der Aufgaben wird sein, die Neuzugänge zu integrieren: „Wir müssen vor Saisonbeginn keinen großen Umbruch vollziehen. Die Mannschaft, von der wir überzeugt sind, konnten wir zusammenhalten und uns zusätzlich punktuell hervorragend verstärken", freute sich Wörle. Zu den drei Neuzugängen sagte er weiter: „Mit Kathy Hendrich haben wir eine Spielerin mit großen, defensiven Stärken dazugewonnen. Sie ist sehr schnell, variabel einsetzbar, zuverlässig in ihrem Spiel und in ihren Zweikämpfen sehr stark! Lina Magull hat in den letzten Jahren einen tollen Weg zurückgelegt. Sie ist eine sehr kreative Offensivspielerin, sie ist torgefährlich und ich freue mich sehr auf ihren Spielwitz, weil man nie genau weiß, was sie als nächstes macht. Laura Benkhardt, die deutsche Nummer zwei im Tor, ist leider verletzt und wird noch eine Weile ausfallen."

Damnjanovic und Gerhardt zurück in der Mannschaft

Die aus Frankfurt nach München gewechselte Kathrin Hendrich teilte die Vorfreude ihre neuen Trainers: „Ich freue mich, bei der Mannschaft zu sein und ich wurde sehr gut aufgenommen. Ich möchte mit der Mannschaft Titel gewinnen und traue uns einiges zu!", so Hendrich. Zu ihren Zielen beim FC Bayern München sagte die 26-Jährige weiter: „Ich möchte mich als Teamplayerin einbringen, möchte in jeder Trainingseinheit mein Bestes geben, mich immer empfehlen und in den anstehenden Spielen alles geben, um für das Team da zu sein und gemeinsam zu gewinnen."

Gefehlt hat beim Trainingsauftakt neben Laura Benkhardt auch Spielführerin Melanie Behringer, die vor zwei Wochen am Knie operiert wurde. Mit der Mannschaft in die Vorbereitung gestartet sind hingegen die in der vergangenen Rückrunde noch verletzten Anna Gerhardt und Jovana Damnjanovic. Mit ihren jeweiligen Juniorinnen-Nationalmannschaften unterwegs und daher noch nicht im Mannschaftstraining dabei waren derweil Sydney Lohmann und Jacintha Weimar. In den nächsten sieben Wochen absolvieren die FCB-Frauen ein straffes Trainingsprogramm, bevor am 9. September das erste Pflichtspiel im DFB-Pokal ansteht, direkt gefolgt von den ersten Auftritten in der Champions League und der Meisterschaft.