FCB-Frauen nach erneutem Kantersieg: „Wir werden nicht satt“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

„Bremen hat es uns schwer gemacht. Sie standen immer mit sechs, sieben Spielerinnen sehr tief", erklärte Lea Schüller nach dem 7:0-Sieg gegen die Norddeutschen, die Schwierigkeiten hatten, die Angreiferin in den Griff zu bekommen. So netzte Schüller gleich drei Mal ein und war maßgeblich an ihrem positiven Fazit beteiligt: „Wir können sehr zufrieden sein." Verantwortlich für die gute Leistung sei vor allem der große Hunger, wie Kapitänin Lina Magull klarstellte: „Wir werden nicht satt".

Die Stimmen zum Spiel

Jens Scheuer, Cheftrainer:„Wir haben wieder ein sehr gutes Heimspiel abgeliefert. Gegen einen sehr destruktiven Gegner haben wir viele gute Lösungen gefunden und auch verdient in der Höhe gewonnen. Wir hatten sehr gute Kombinationen durchs Zentrum und haben mit sehr viel Spielwitz agiert. Vor allem in der Offensive waren wir in der ersten Halbzeit ständig unterwegs -- viele Positionsveränderungen und gutes direktes Spiel auf engstem Raum. Das macht uns glücklich und jetzt können wir in die Länderspielpause gehen. Danach freuen wir uns auf die Wochen der Wahrheit."

Lina Magull, Kapitänin:„Wir kriegen den Hals nicht voll. Das macht uns in dieser Saison bisher aus. Wir geben immer über 90 Minuten alles -- vor allem werden wir aber nicht satt oder zufrieden. Es macht auch einfach Spaß, Tore zu schießen. Wir spielen uns wirklich viele Chancen heraus. Mit dem 7:0 sind wir auch heute wieder sehr zufrieden."

Lea Schüller, Dreifachtorschützin: „Bremen hat es uns schwer gemacht. Sie standen immer mit sechs, sieben Spielerinnen sehr tief. Dafür haben wir es sehr gut gemacht. Wir können sehr zufrieden sein. Mit sieben Toren kann man in die Länderspielpause gehen."

Carolin Simon, Torschützin: „Natürlich freue ich mich über meinen Treffer, aber noch viel mehr, dass wir als Mannschaft wieder viele Tore geschossen haben. Damit haben wir nochmal ein Ausrufezeichen für die Liga gesetzt und konnten selbst auch viele Inhalte aus der Trainingswoche umsetzen. Nach der Länderspielpause wollen wir an die heutige Leistung anknüpfen."

Der Kantersieg zum Nachlesen! ⬇️


Diesen Artikel teilen