FCB-Frauen verpflichten Weronika Zawistowska

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Neuzugang mit Karriereplan: Die FC Bayern Frauen haben die polnische Nationalspielerin Weronika Zawistowska verpflichtet. Die 21-jährige Offensiv-Spielerin wechselt vom polnischen Rekordmeister KKS Czarni Sosnowiec nach Deutschland und erhält beim FCB einen Dreijahresvertrag. Zawistowska wird ab Sommer noch nicht im Bayern-Trikot auflaufen, sondern zunächst ausgeliehen.

Gewohnte Umgebung: Zawistowska ist oft im gegnerischen Strafraum unterwegs.

Entwicklung und Spielpraxis

„Weronika ist eine sehr talentierte Offensivspielerin mit viel Potenzial. Wir haben mit Weronika einen Plan aufgestellt, wie wir sie in den nächsten Jahren gemeinsam entwickeln wollen", erklärte Bianca Rech, Sportliche Leitung der FC Bayern Frauen. „Dabei haben wir uns im ersten Schritt für eine Ausleihe entschieden, um ihr die Möglichkeit zu geben, sich auf einem höheren Niveau weiterzuentwickeln und wichtige Spielpraxis zu sammeln", so Rech über den Karriereplan für Zawistowska.

Großes Ziel: Zawistowska will mittelfristig für den FC Bayern auflaufen.

„Ich werde alles geben"

„Für mich ist das ein riesengroßer Schritt und ich freue mich sehr, dass der FC Bayern sein Vertrauen in mich setzt. Ich bin sehr stolz und dankbar, weiß jedoch genau, dass ich für diese Chance auch etwas zurückgeben muss", so Zawistowska. Das Ziel der polnischen Stürmerin ist es, mittelfristig in den Profikader der FCB-Frauen aufgenommen zu werden: „Ich will mich so gut es geht weiterentwickeln und Tag für Tag hart arbeiten, damit ich für das mir entgegengebrachte Vertrauen auch etwas zurückgeben kann. Ich weiß, wie gut man sein muss, um wirklich beim FC Bayern München zum Einsatz zu kommen. Das ist mein Ziel. Und ich werde alles geben, damit sich dieser Traum für mich erfüllt", so die zehnfache Nationalspielerin.

Anfang April konnten die FCB-Frauen bereits die Neuverpflichtung von Maxi Rall verkünden!


Diesen Artikel teilen