Dallmann: „Ein wichtiger Schritt“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

„Das war ein wichtiger Schritt in der Gruppenphase", so Linda Dallmann über den 4:0-Sieg der FC Bayern Frauen gegen BK Häcken im ersten Heimspiel in der UEFA Women's Champions League. Vier Punkte stehen für die Münchnerinnen nach den ersten beiden Gruppenspielen in der Königinnenklasse zu Buche. Spielerinnen und Trainer zeigten sich sehr zufrieden über den Erfolg, wenngleich es nur ein Schritt auf dem weiten Weg war, wie Doppeltorschützin Lea Schüller klarstellte: „Unser Ziel ist es, als Gruppenerster in die K.o.-Runde einzuziehen." fcbayern.com hat noch weitere Stimmen für euch gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel

Jens Scheuer:„Vom Ergebnis her ist das wirklich überragend. Das hätte ich vor dem Spiel sofort unterschrieben, weil der Gegner wirklich gut war. Wir sind super reingekommen ins Spiel und früh 2:0 in Führung gegangen. Dann haben wir für meinen Geschmack ein bisschen zu sehr in den Verwaltungsmodus geschalten. Nach dem 3:0 war dann der Knoten geplatzt. Wir sind froh, dass wir vier Tore geschossen und drei Punkte geholt haben."

Lea Schüller: „Es war ein sehr gutes Spiel. Zwei Tore geschossen und 4:0 gewonnen, was will man mehr. Die ganze Mannschaft ist in einer überragenden Form. Unser Ziel ist es, als Gruppenerster in die K.o.-Runde einzuziehen."

Linda Dallmann: „Das war ein wichtiger Schritt in der Gruppenphase. Es war kein einfaches Spiel, wir haben uns in vielen Phasen der Partie schwergetan. Zum Teil waren wir ein bisschen unkonzentriert. Da haben wir einfache Fehler gemacht, die uns so nicht passieren dürfen. Daran müssen wir arbeiten, weil das gegen andere Mannschaften bestraft wird. Aber vier Tore zu schießen, war sehr wichtig für uns."

Laura Benkarth: „Wir sind gut ins Spiel reingekommen und defensiv gut gestanden. Leider konnten wir dann an die ersten zehn Minuten nicht anknüpfen und haben ein bisschen den Faden verloren. Das müssen wir im nächsten Spiel besser machen. Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem 4:0 in der Champions League. Das besondere an unserer Mannschaft ist das starke Kollektiv. Jeder rennt für den anderen und wenn der Ball verloren geht, ist sich keiner zu schade, dem Ball hinterherzugehen."

Die ganze Partie gegen BK Häcken zum Nachlesen im Spielbericht: