220428_Frauen-Nachwuchs

FCB-Frauen-Nachwuchs läutet Saisonendspurt ein

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die zweite Mannschaft der FCB-Frauen von Trainerin Nathalie Bischof musste sich am Wochenende im Bundesliga-Reserven-Duell gegen die Eintracht aus Frankfurt mit 1:3 geschlagen geben. Trotzdem spielt das Nachwuchs-Team eine starke Rückrunde. Auch die U17 II ist nach einem torlosen Unentschieden am Samstag weiterhin auf einem guten Weg. Am kommenden Wochenende wollen die Münchnerinnen wieder auf die Siegerstraße einbiegen. Der Ausblick.

„Knallerspiel" gegen Spitzenreiter Meppen

Nach dem Abstieg aus der Flyeralarm Frauen-Bundesliga in der Saison 2020/21 ist der SV Meppen auf dem besten Weg zurück in die höchste Spielklasse. Nach 21 Spieltagen führen die Niedersächsinnen die Tabelle der 2. Frauen-Bundesliga mit drei Punkten vor dem MSV Duisburg an. Für FCB-Trainerin Nathalie Bischof ist dies allerdings kein Grund, um nicht auch im „Knallerspiel" gegen den Favoriten etwas Zählbares mitzunehmen: „Wir wollen ein möglichst schwerer Gegner sein, mutig auftreten und unsere Prinzipien im Spiel mit dem Ball auch gegen Meppen auf den Platz bringen."

Anpfiff im Sportpark Aschheim ist am Sonntag , den 01. Mai um 11 Uhr . Fans sind herzlich Willkommen! Und wer nicht nach Aschheim bei München kommen kann, kann das Spiel hier im Livestream verfolgen.

FCB-Meppen_Nathalie_Bischof
Will sich auch von Tabellenführer Meppen nicht vom Weg abbringen lassen: Frauen II-Trainerin Nathalie Bischof.

FCB-U17 II freut sich aufs Heimspiel

Das torlose Remis im Spitzenspiel-Derby am vergangenen Wochenende beim FFC Wacker München war bereits die fünfte U17 II-Partie in Folge, in der die Mädels von Trainerin Ivon Karras ungeschlagen blieben. Für die restlichen fünf Begegnungen der Saison in der U17-Bayernliga gibt die Münchner Trainerin eine eindeutige Marschroute vor: „Klar anvisiert sind in jedem verbleibenden Spiel die drei Punkte." Gegen den 1. FFC Hof erwartet Karras im Heimspiel am Sonntag , den 01. Mai einen „körperlich starken Gegner": „Hof ist traditionell ein sehr ungemütlicher Kontrahent", weiß die Nachwuchs-Trainerin, ist aber dank einiger Rückkehrerinnen guter Dinge: „Wir werden wieder einige Mädels mehr mit an Bord haben und freuen uns auf den Saisonendspurt." Los geht's am Sonntag am FC Bayern Campus um 15 Uhr.

Die U17 I hat kommendes Wochenende spielfrei.

Drei Isländerinnen auf einen Streich: Viggósdóttir, Vilhjálmsdóttir und Rúnarsdóttir im exklusiven Interview.