Emelyne Laurent vom FC Bayern München

Laurent zum Barcelona-Spiel: „Ein richtiges Highlight“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Bonjour Toulouse! Die FC Bayern Frauen starten am Dienstagabend in den AMOS Women's French Cup. Um 18 Uhr treffen sie im Testspiel-Kracher auf den FC Barcelona - ab 17:40 Uhr live bei Sky Deutschland und im kostenlosen Livestream auf sky.de. FCB-Neuzugang Emelyne Laurent verrät im Kurzinterview, worauf sie sich freut und wie ihre ersten Wochen in München waren.

5 Fragen an Emelyne Laurent

Emelyne, heute startet der AMOS Women's French Cup in Toulouse. Sind das Turnier und das französische Publikum etwas Besonderes für dich?
„Ja, ich freue mich sehr darauf. Es ist ein französisches Frauenfußball-Turnier in meinem Land. Toulouse war auch tatsächlich meine erste Station in Frankreich, als ich damals aus Martinique hierher gekommen bin. Etliche Freunde von mir kommen, um sich die Spiele anzusehen. Ich hoffe sehr, dass wir das Turnier gewinnen."

Unser erstes Spiel steigt gegen den FC Barcelona - ein echter Kracher!
„Das ist ein richtiges Highlight, ja. Barcelona ist Chmapions League-Finalist und sie spielen genau so, wie wir das auch wollen: mit viel Ballbesitz und Kontrolle über das Spiel. Beide Teams haben das gleiche Ziel auf dem Patz, deshalb wird es sehr interessant, wer sich am besten durchsetzen kann."

Emelyne Laurent und Jovana Damnjanović vom FC Bayern München
Laurent und Sturm-Kollegin Jovana Damnjanović beim Testspiel gegen Brighton.

Du bist neu bei Bayern. Wie hast du dich im Team eingelebt?
„Sehr gut. Zu Beginn der Vorbereitung war unsere Trainingsgruppe noch sehr klein und man konnte sich erst einmal gut kennenlernen. Alle waren sehr hilfsbereit. Natürlich ist auch alles noch sehr neu für mich und ich muss mich an vieles erst gewöhnen. Aber es geht gut voran – auch mit der Sprache."

Was hast du in München schon alles gesehen?
„Ich habe mir schon sehr viel angeschaut: Ich habe mit einem Freund, der am Anfang mit mir in München war, direkt die Allianz Arena und das FC Bayern Museum besucht. Das war sehr interessant und ein guter Einstieg. Ich war im Olympiapark und habe mir München von oben angesehen. Ich war natürlich in der Altstadt, habe mir die Residenz und das Museum angesehen, ich war im Englischen Garten und bei den Eisbachsurfern... Jetzt will ich noch viele weitere Museen anschauen, da gibt es zum Glück viele in München."

Zurück zum Fußball: Was hast du dir für die kommenden Wochen bis zum Pflichtspielstart vorgenommen?
„Ich will natürlich spielen und am liebsten auch Tore machen. Ich möchte mich auf dem Platz noch besser ins Team integrieren und kann dann hoffentlich zeigen, dass ich der Mannschaft mit meinen Stärken weiterhelfen kann."

So lief das letzte Testspiel der FCB-Frauen!


Weitere news