Lea Schüller, FC Bayern Frauen

Lea Schüller: „Sind nicht zufrieden“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Freud und Leid liegen so oft nah beieinander, so auch an diesem Freitagabend bei den FC Bayern Frauen. Zum einen freuten sich die Münchnerinnen über die Rekordkulisse von 23.200 Zuschauern im Deutsche Bank Park in Frankfurt. „Die Stimmung im Stadion war heute natürlich überragend", so Trainer Alexander Straus. Zum anderen ärgerten sie sich über die verpassten drei Punkte beim torlosen Remis gegen die Eintracht. „Wir waren über weite Strecken nicht zufrieden mit dem, was wir aufs Feld gebracht haben", so Giulia Gwinn nach dem Spiel. fcbayern.com hat noch weitere Stimmen für Euch gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel bei Eintracht Frankfurt

Alexander Straus zum Spiel bei Eintracht Frankfurt

Alexander Straus: „Es war ein umkämpftes Spiel und die Intensität war sehr hoch. Eintracht hat es uns im Gegenpressing schwer gemacht. Heute waren wir nicht gut genug, um zu gewinnen. Wir hatten Chancen, aber haben diese nicht genutzt. Wenn wir 1:0 in Führung gegangen wären, wäre das Spiel anders gelaufen. Heute nehmen wir den Punkt mit, aber wissen, dass wir uns in den nächsten Spielen steigern müssen. Die Stimmung im Stadion war heute natürlich überragend, das war eine großartige Erfahrung für die Spielerinnen."

Lea Schüller zum Spiel bei Eintracht Frankfurt

Lea Schüller: „Die Kulisse war natürlich überragend, da freut man sich, wenn man ins Stadion kommt. Wir sind mit dem Unentschieden nicht zufrieden, das hätten wir viel besser machen können. Am Anfang waren wir meiner Meinung nach zu ängstlich und haben zu viele lange Bälle gespielt. Eigentlich haben wir es in den letzten Spielen gut gemacht, aber heute sind wir nicht zufrieden."

Giulia Gwinn zum Spiel bei Eintracht Frankfurt

Giulia Gwinn: „Heute war etwas ganz Besonderes für uns. Es ist genau das, was wir uns erhofft haben, dass die Euphorie nach der EM anhält. Die Atmosphäre war sehr schön und die Zuschauer waren echt laut, das spürt man auch auf dem Platz. Für uns ist das Ergebnis natürlich nicht zufriedenstellend. Wir waren über weite Strecken nicht zufrieden mit dem, was wir aufs Feld gebracht haben."

Die ganze Partie gegen Eintracht Frankfurt zum Nachlesen im Spielbericht:


Weitere news