U17 der FC Bayern Frauen

U17 startet mit „toller Energie“ in die neue Saison

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die U17 der FC Bayern Frauen startet am Samstag, 10. September. um 11 Uhr, mit einem Heimspiel gegen den SC Freiburg in die neue Saison der B-Juniorinnen-Bundesliga. Das Team von Trainer Michael Schubert hat sich in der Vorbereitung neu gefunden und blickt positiv und voller Vorfreude auf die anstehende Spielzeit.

Neues Team, neuer Trainer

Trainer der U17 Michael Schubert
Michael Schubert ist seit Sommer Trainer der U17.

Insgesamt vier Spielerinnen der letzten Saison stehen auch in der kommenden Spielzeit noch für die U17 der FC Bayern Frauen auf dem Platz. Alle weiteren Fußballerinnen sind aus der eigenen U16 hochgerückt oder von anderen Vereinen dazugestoßen. Auch auf der Trainerposition gab es im Sommer mit Michael Schubert eine Neubesetzung. Schubert war von 2019 bis 2022 bei der TSG 1899 Hoffenheim als Trainer in unterschiedlichen Nachwuchsmannschaften sowie als Auswahltrainer für den badischen Verband tätig. Bei all den neuen Gesichtern war die Vorgabe zu Beginn der Vorbereitung klar: „Es war am Anfang die Aufgabe, sich zunächst einmal kennenzulernen und aufeinander einzustellen. Wir haben aber schnell die Fortschritte gemerkt, die die Mädels sowohl in Bezug auf das Mannschaftsgefüge gemacht haben als auch auf die Inhalte, die wir vermitteln wollten", so Schubert.

FC Bayern Frauen U17
Die U17 zieht eine positive Bilanz aus den Vorbereitungsspielen.

„Ehrgeizig und unterstützend"

Nach knapp neun Trainingswochen und einer positiven Bilanz aus acht Testspielen, zieht Michael Schubert ein positives Fazit: „Die Vorbereitung war insgesamt sehr zufriedenstellend. Ich spüre eine tolle Energie in der Mannschaft, welche extrem positiv ist. Die Mädels sind sehr ehrgeizig und unterstützen sich gegenseitig total. Vor allem die letzten Testspiele waren noch einmal sehr erfolgreich, was die Entwicklung und die Umsetzung der Inhalte angeht. Das macht Lust auf mehr!"

Vorfreude auf die neue Saison

Zum ersten Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga empfängt der FC Bayern den SC Freiburg. Schubert: „Freiburg hat in den vergangenen Jahren auch attraktiven und offensiven Fußball gespielt. Es wird sicherlich ein spannendes Spiel. Der Fokus soll aber auch sehr stark auf dem liegen, was wir umsetzen wollen und wie wir Fußball spielen wollen." Die U17 stellt für viele Spielerinnen das letzte Jahr im Jugendfußball dar, bevor es in den Erwachsenenbereich geht. Gerade auf die Nachwuchsförderung legt der FC Bayern viel Wert: „Uns als Trainerteam ist es wichtig, die Mädels persönlich und natürlich auch fußballerisch weiterzuentwickeln. Die Kommunikation und das Zusammenarbeiten mit den Verantwortlichen der U20, der U16 und den talentfördernden Personen funktioniert super. Das ganze Potenzial der Mädels auszuschöpfen und sie dabei bestmöglich zu begleiten, ist das übergeordnete Ziel."

Die FCB-Frauen II sind mit zwei Siegen in die Saison gestartet:


Diesen Artikel teilen

Weitere news