Sarah Zadrazil: „Sehr glücklich über unsere Mentalität“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Rückstand gedreht, drei Auswärtstore erzielt, Sieg in letzter Minute eingefahren! Die FC Bayern Frauen zeigten mit dem furiosen 3:2-Sieg bei Benfica Lissabon in der Königsklasse ihre beeindruckende Mentalität. „Wir sind zusammengestanden, haben uns gewehrt und uns mit drei Punkten belohnt - das zählt", brachte es Georgia Stanway auf den Punkt. Mit zwei späten Treffern avancierte die Europameisterin zur Spielerin des Spiels und erntete das Extralob von Trainer Alexander Straus: „Georgia Stanway hat uns dann das Spiel gewonnen."

fcbayern.com hat noch weitere Stimmen für Euch gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel bei Benfica Lissabon

Alexander Straus zum Spiel bei Benfica Lissabon
Alexander Straus: „Ich bin sehr glücklich. Das war ein wichtiger Sieg für uns, aber wir müssen aufhören die Spiele so zu gestalten. Denn eigentlich müssen wir das Spiel bereits in der ersten Halbzeit entscheiden, aber gehen mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Die eingewechselten Spielerinnen haben dann noch einmal für Schwung gesorgt und Georgia Stanway hat uns dann das Spiel gewonnen. Über die 90 Minuten gesehen, waren wir das bessere Team."
Sarah Zadrazil zum Spiel bei Benfica Lissabon
Sarah Zadrazil: „Ich bin sehr glücklich über unsere Mentalität und die drei Punkte. Wir waren 0:2 zurück und haben mit 3:2 gewonnen - das war extrem wichtig für uns. Wir wussten, dass Benfica ein gutes Team ist, und sie haben uns einen harten Kampf geboten. Leider haben wir zwei einfach Gegentore kassiert und sie so ins Spiel kommen lassen. Heute haben wir nicht unseren besten Fußball gezeigt, aber wir haben gewonnen und das zählt."
Georgia Stanway zum Spiel bei Benfica Lissabon
Georgia Stanway: „Wir haben es uns heute selbst schwer gemacht. Es war natürlich nicht unser Plan, mit 0:2 zurückzuliegen. Aber wir sind zusammengestanden, haben uns gewehrt und uns mit drei Punkten belohnt - das zählt."
Emelyne Laurent zum Spiel bei Benfica Lissabon
Emelyne Laurent: „Das Spiel war sehr hart. Wir waren in der ersten Halbzeit zu passiv und haben den Gegner so stark gemacht. In der zweiten Halbzeit wurde es dann besser, wir hatten nichts mehr zu verlieren. Dank unserer Mentalität und dem Vertrauen in uns haben wir heute als Team gewonnen."

Im Spielbericht könnt Ihr die wichtigsten Szenen noch einmal nachlesen:


Weitere news