FC Bayern Frauen Trainingslager

FCB-Frauen im internen Trainingsspiel: „Richtig gut drauf“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Am vierten und letzten Tag des Wintertrainingslagers in Doha absolvierten die FC Bayern Frauen ein internes Trainingsspiel. Im Elf gegen Elf bei zweimal 30 Minuten testeten die Münchnerinnen die in den letzten Tagen trainierten Abläufe und Automatismen.

Hohe Qualität

Nach harter Arbeit während den Einheiten im Gym sowie auf dem Platz sollte die Umsetzung der Trainingsinhalte im internen Match auf die Probe gestellt werden. Cheftrainer Alexander Straus zeigte sich zufrieden: „Es war sehr gut und sehr intensiv. Die Spielerinnen messen sich gerne untereinander und das Trainingsspiel war wirklich von hoher Qualität. Sie haben versucht, das umzusetzen, an dem wir die letzten Tage gearbeitet haben. Es waren vier intensive Tage, daher hat man am Ende auch gesehen, dass sie etwas müde wurden. Das Team spielte intern gegeneinander, also hatten sie jeweils gute Gegner.“

FCB Frauen, Maria Luisa Grohs
Torhüterin Mala Grohs in der Halbzeitpause des Trainingsspiels.

„Immer alles geben“

Trotz der Müdigkeit nach den anstrengenden Tagen ließen es sich die Spielerinnen nicht nehmen, auf dem Platz noch einmal Vollgas zu geben. 60 Minuten ging es zwischen den Teams hin und her, erst in der letzten Minute verwandelte Kapitänin Lina Magull einen Foul-Elfmeter zum 1:0 Sieg ihrer Truppe. Gegen den einzigen Treffer des Spiels war nichts zu machen für Torhüterin Mala Grohs, die dennoch zufrieden war: „Das Trainingsspiel lag nun am Ende der Woche, dadurch sind natürlich alle schon etwas platt, aber wir haben noch einmal richtig gut durchgezogen. Wir haben taktisch ein paar Dinge umsetzen und festigen können. Es ist immer hart, wenn man intern gegeneinander spielt, weil beide Mannschaften immer alles geben und richtig gut drauf sind.“

FCB Frauen, Carolin Simon
Das Team rund um Carolin Simon und Co. ist zufrieden mit dem Trainingsspiel.

Heimreise am Samstagabend

Nach der abschließenden Einheit steht nun Regeneration auf dem Programm, bevor es am Samstagabend in das Flugzeug zurück nach München geht. Das interne Trainingsspiel war eine starke letzte Einheit, mit der die Spielerinnen das Trainingslager mit einem guten Gefühl abschließen können. Franziska Kett brachte es auf den Punkt: „Wir haben das, was wir im Training geübt haben, im Spiel gut umgesetzt. Wir haben das Pressing richtig gut gemacht. Aber natürlich sind wir nach den letzten Tagen jetzt alle auch etwas k.o. und freuen uns auf die zwei Tage Pause.“

Neben den intensiven Einheiten hatten die FCB-Frauen auch jede Menge Spaß:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news