FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
Walddörfer SV
Walddörfer SV Hamburg
Ergebnis
013
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:8)
Walddörfer SV
Walddörfer SV Hamburg
Ergebnis
013
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:8)
Walddörfer SV
Walddörfer SV Hamburg
Ergebnis
013
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:8)
Walddörfer SV
Walddörfer SV Hamburg
Ergebnis
013
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:8)
Stadion/ZuschauerzahlVolksparkstadion Kunstrasenplatz, Hamburg
icon

FCB-Frauen ziehen mit Kantersieg ins Pokal-Viertelfinale ein

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon
  • Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Hoffenheim
  • Tor-Regen in der ersten Halbzeit
  • Fünferpack von Schüller

Die FC Bayern Frauen ziehen dank eines Kantersieges ungefährdet ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein! Mit sage und schreibe 13:0 (8:0) hat die Mannschaft von Jens Scheuer am Samstagnachmittag im Achtelfinale gegen den Walddörfer SV Hamburg gewonnen. Allen voran Lea Schüller (18., 19., 28., 63., 77.) mit ihrem Fünferpack, Lina Magull (23.), Sydney Lohmann (34.), Marina Hegering (40.), Gia Corley (43., 45.), Klara Bühl (50.), Linda Dallmann (85.) und Julia Pollak (87.) sorgten für die Treffer in Hamburg. Der Gegner im Viertelfinale stand mit der TSG 1899 Hoffenheim bereits vor der Partie fest. Wie in den ersten beiden Runden müssen die Münchnerinnen auswärts ran.

Pflichtspieldebüt und vier Wechsel zum Start ins neue Jahr

Im Vergleich zum sensationellen 8:0-Erfolg beim SC Sand zum Jahresabschluss nahm Scheuer vier Veränderungen in der Anfangsformation vor. Im Tor kam Maria Luisa Grohs zu ihrem Pflichtspieldebüt für die erste Mannschaft der FC Bayern Frauen und ersetzte Stammtorhüterin Laura Benkarth. Zudem rückten Simone Boye und Carolin Simon für Pollak und Carina Wenninger in die Viererkette. Offensiv begann Corley anstelle von Dallmann.

Bayern-Frauen von Beginn an dominant

„Wir wollen nach Köln und dort im Finale spielen", gab Scheuer die Marschrute vor und seine Mannschaft machte von Anfang an klar, dass es für den Regionalligisten nichts zu holen geben würde. Die erste Möglichkeit zur Führung hatte Boye per Kopf nach einem Eckball von Simon, aber Moana Michelsen im Tor der Walddörferinnen verhinderte den Rückstand. In der Folge gab es Chancen im Minutentakt für die Gäste.

Acht der insgesamt 13 Treffer gingen auf das Konto von Lea Schüller, Gia Corley und Sydney Lohmann.

Schüller und Magull sorgen früh für klare Verhältnisse

In der 18. Spielminute war es dann soweit, Schüller sorgte nach einem Querpass von Corley am Fünfmeterraum mit ihrem ersten Streich für die hochverdiente 1:0-Führung. Nur eine Minute später legte die Stürmerin nach einer Flanke von Sarah Zadrazil ihren zweiten Treffer nach. Für das 3:0 und die damit verbundene frühe Vorentscheidung sorgte Kapitänin Magull in der 23. Minute, die mit ihrem Rechtsschuss Michelsen keine Chance lies. Weitestgehend beschäftigungslos blieb hingegen Grohs im Tor der Münchnerinnen.

Entscheidung bereits in der ersten Halbzeit

Aber die Bayern-Frauen hatten trotz der klaren Führung noch lange nicht genug. Schüller (28.) mit ihrem dritten Streich, nach tollem Zuspiel von Zadrazil, Lohmann (34.) per Kopf und Hegering (40.) mit einem satten Rechtsschuss zum 6:0 schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. Kurz vor dem Seitenwechsel sorgte die neu in die Anfangsformation gerückte Corley (43. und 45.) mit einem Doppelschlag für den 8:0-Halbzeitstand im Nachwuchsleistungszentrum des Hamburger SV, das aufgrund der Witterungsbedingungen kurzer Hand zur Verfügung gestellt wurde.

Kapitänin Lina Magull zog im Mittelfeld gewohnt souverän die Fäden.

Matchwinnerin Schüller weiter hungrig

Im zweiten Durchgang kam Rückkehrerin Ivana Rudelić zu ihrem Debüt und die FCB-Frauen machten genau da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatten. Bühl (50.) traf bereits kurz nach Wiederanpfiff zum 9:0. In der Folge ließen es die Bayern etwas ruhiger angehen, aber besonders Matchwinnerin Schüller (63., 77.) blieb hungrig und schraubte das Ergebnis mit ihren Treffern vier und fünf weiter in die Höhe. Für den 13:0-Endstand sorgten dann kurz vor Schluss die eingewechselten Dallmann (85.) und Pollak (87.).

Bundesliga-Auftakt gegen Meppen

Heimspiel am FC Bayern Campus: Nach dem erfolgreichen Auftakt in die zweite Saisonhälfte im Pokal geht es für die Tabellenführerinnen am kommenden Wochenende in der Flyeralarm Frauen-Bundesliga gegen den SV Meppen weiter. Anstoß ist am Sonntag, 7. Februar, um 14 Uhr.

Walddörfer SV Hamburg - FC Bayern München 0:13 (0:8)

Walddörfer SV Hamburg

Michelsen - Claasen (51. Arnecke), Heck (60. Thiel), Wandersleb, Saalmüller (51. Pleqi) - Autenrieth (67. Koopmann), Gorcic, Eggers, Vasel - Stein-Schomburg (60. Rusch), Hassam

Ersatz

Nguyen - Goedeke

FC Bayern Frauen

Grohs - Glas, Boye (46. Demann), Hegering, Simon - Zadrazil (46. Dallmann) - Lohmann (46. Rudelić), Magull (76. Zehnder) - Bühl (67. Pollak), Schüller, Corley

Ersatz

Benkarth - Donhauser

Schiedsrichter

Anna-Lena Heidenreich (Sereetz)

Zuschauer

---

Tore

0:1 Schüller (18.), 0:2 Schüller (19.), 0:3 Magull (23.), 0:4 Schüller (28.), 0:5 Lohmann (34.), 0:6 Hegering (40.), 0:7 Corley (43.), 0:8 Corley (45.), 0:9 Bühl (50.), 0:10 Schüller (63.), 0:11 Schüller (77.), 0:12 Dallmann (85.), 0:13 Pollak (87.)

Gelbe Karten

- / -


Diesen Artikel teilen