2. Frauen-Bundesliga Süd 2021/2022 - Runden 4 und 5

FC Bayern Frauen in 2. Bundesliga auf Aufstiegskurs

Increase font size Schriftgröße

Zwei Spieltage vor Ende der Saison in der 2. Frauen-Bundesliga Süd hat die Mannschaft des FC Bayern beste Chancen, den Aufstieg in die 1. Frauen-Bundesliga zu schaffen. Das ist das erfreuliche Ergebnis der beiden Heimspiele an diesem Wochenende gegen die Mannschaften aus Freiburg und Karlsruhe.

Am Samstag war zunächst das Team des SK Freiburg-Zähringen der Gegner. Nach knapp 3 Stunden Spielzeit waren noch alle sechs Partien im Gange, was dafür spricht, das der Kampf relativ offen war. Dann zeichnete sich aber mehr und mehr ein klarer Vorteil für die Gastgeberinnen in "Rot" ab, was sich in den beiden Partiegewinnen von Nellya Vidonyak zum 1-0 und Jasmin Schloffer zum zwischenzeitlichen 2,5-0,5 dann auch zahlenmäßig niederschlug. Carolin Dirmeier hatte zu diesem Zeitpunkt bereits remisiert und nach dem Remis von Marianne Spiel stand es zur Zeitkontrolle 3-1. Endgültig den Deckel auf den Topf machte dann Svenja Butenandt, die ihr Endspiel mit Mehrqualität zwar nicht mehr gewinnen konnte, aber selbstverständlich auch nicht mehr in Verlustgefahr geriet. So war es am Ende nicht so mehr tragisch, dass Nikola Mayrhuber an Brett 1 ihre Partie letztlich nicht halten konnte. Die beiden Mannschaftspunkte waren bereits sicher.

Am Sonntag stand dann das wahrscheinlich vorentscheidene Match gegen die Karlsruher Schachfreunde an, die aktuell auf dem zweiten Tabellnplatz lagen. Da die Gäste nicht in Bestesetzung nach München angereist waren, hatten die "Bayern" hier sicher auch nominell gute Aussichten. Dass es allerdings dann so absolut glatt lief, war nicht unbedingt zu erwarten. Dr. Anita Stangl, Svenja Butenandt,  Jasmin Schloffer und Marharyta Khrapko sorgten ohne größere Schwierigkeiten in dieser Reihenfolge für die 4-0 Führung, womit der Kampf entschieden war. An Brett 5 gelang den Gästern zumindest noch der "Ehrentreffer". Den souveränen 5-1 Endtsand besorgte schließlich Nikola Mayrhuber an Brett 2, die wie schon am Vortag am längsten beschäftigt war.

Nach Lage der Dinge reichen am letzten Wettkampfwochenende am 9. und 10. April in Augsburg wahrscheinlich bereits zwei Mannschaftspunkte, um den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt zu machen. Das sollte gegen die Mannschaften aus Stuttgart und Augsburg durchaus zu schaffen sein, selbst wenn natürlich auch diese Partien erst noch gespielt werden müssen. (Wengler)

Mannschaftsaufstellungen und Einzelergebnisse:

Brett Nr. FC Bayern 3,5 2,5 SK Freiburg-Z. Nr.
1 3 Mayrhuber 0 1 Dr. Paddock 2
2 4 Schloffer 1 0 B. Hund 3
3 5 Butenandt 0,5 0,5 S. Hund 4
4 6 Vidonyak 1 0 Ehmann 7
5 8 Dirmeier 0,5 0,5 Henninger 10
6 12 Spiel 0,5 0,5 Dr. Schilling 11

 

Brett Nr. Karlsruher SF 1 5 FC Bayern Nr.
1 2 Schmidt 0 1 Khrapko 2
2 5 Kiefhaber 0 1 Mayrhuber 3
3 7 Pellicoro 0 1 Schloffer 4
4 8 Scheynin 0 1 Butenandt 5
5 10 Dr. Rubina 1 0 Dirmeier 8
6 11 Basonskiy 0 1 Dr. Stangl 9