Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2020 - Runden 2 und 3

FC Bayern knapp an erstem Punkt vorbei

Increase font size Schriftgröße

Den erwartet schweren Stand hatte der FC Bayern am zweiten Turniertag gegen die OSG Baden-Baden und die SF Deizisau. 

Am Vormittag stand für unsere Mannschaft ein besonderer Höhepunkt auf dem Programm, auf den sich unsere junge Mannschaft stets besonders freut. Denn der gündelten Weltklasse sitzt man schließlich nicht alle Tage gegenüber. Auch wenn natürlich unter den gegebenen Kräfteverhältnissen das letztlich klare Ergebnis vorhersehbar war, bot sich die Möglichkeit, sich mit einigen der stärksten Spieler der Welt zu messen, wofür allein sich die Reise nach Karlsruhe schon lohnt. So bekam es beispielsweise Bayerns Nr. 1 Niclas Huschenbeth mit dem aktuellen Weltranglisten-Fünften und WM-Kandidat Maxime Vachier-Lagrave aus Frankreich zu tun (im Titelfoto mit Maske am Brett sitzend). Ihren nominell weit überlegenen Gegnern standhalten konnten am Ende Valentin Dragnev und Martin Lokander, die mit Radoslaw Wojtaszek unf Francisco Vallejo Pons ebenfalls zwei 2700ern gegenüber saßen und gegen diese remisierten.

Am Nachmittag waren wir gegen die SF Deizisau erneut klarer Außenseiter. Anders als gegen Baden-Baden entwickelte sich hier aber ein echtes Match zwischen zwei Mannschaften, die an diesem Tag leistungsmäßig nicht weit auseinander lagen. Dabei brachte Sebastian Bogner, der zur 3. Runde zur Mannschaft dazugestoßen war, uns mit einer überzeugenden Partie sogar in Führung und diese Führung hielt beim Stand von 2,5-1,5 sogar über die Zeitkontrolle hinweg. Während wir dann an den hinteren Brettern einige kritische Situationen noch schadlos überstanden, mussten wir an den Brettern 1 und 4 nach spannendem Verlauf schließlich noch über zwei Niederlagen und damit insgesamt über ein 3,5-4,5 quittieren. Natürlich am Ende leistungsgerecht, aber trotzdem schade, dass es nicht zu einem überraschenden Punktgewinn gereicht hat am heutigen Tag. Aber dennoch, der Kampf gegen Deizisau war unsere bisher beste Turnierleistung und macht Mut für die folgenden Runden, in denen dann hoffentlich auch noch Punkte auf das Mannschaftskonto kommen werden. (Wengler)

Mannschaftsaufstellungen und Einzelergebnisse:

Brett Nr. OSG Baden-Baden 7 1 FC Bayern Nr.
1 2 Vachier-Lagrave 1 0 Huschenbeth 1
2 6 Wojtaszek 0,5 0,5 Dragnev 3
3 7 Rapport 1 0 Studer 4
4 8 Adams 1 0 Fedorovsky 6
5 9 Vallejo Pons 1 0 Lokander 7
6 10 Naiditsch 0,5 0,5 Rafiee 10
7 11 Bacrot 1 0 Schenk 13
8 13 Movsesian 1 0 Dr. Grafl 13

 

Brett Nr. FC Bayern 3,5 4,5 SF Deizisau Nr.
1 1 Huschenbeth 0 1 Kamsky 2
2 2 Bogner 1 0 Heimann 3
3 3 Dragnev 0,5 0,5 Blübaum 6
4 4 Studer 0 1 Keymer 8
5 5 Bischoff 0,5 0,5 Lagarde 10
6 6 Fedorovsky 0,5 0,5 Kollars 11
7 7 Lokander 0,5 0,5 Kozul 14
8 10 Rafiee 0,5 0,5 Demuth 16