2. Bundesliga Ost 2019/2020 - Runde 2

Keine Chance für 2. Mannschaft gegen MSA Zugzwang

Increase font size Schriftgröße

Am ersten Wettkampfwochenende in der 2. Bundesliga stand für unsere 2. Mannschaft nach der spielfreien 1. Runde nur noch die Einzelrunde gegen den Reisepartner MSA Zugzwang auf dem Programm. Hierzu hatte sich die gastgebende MSA Zugzwang in der BayernLB Sportarena eingemietet, einem der beliebtesten Spiellokale in München für Spitzenschach auf Bundesligaebene. 

Unsere Mannschaft war dabei klarer Außenseiter gegen einen der beiden Aufstiegsfavoriten der laufenden Saison, der mit Nigel Short eine echte "Schachlegende" am 1. Brett aufzubieten hat.  Bereits nach der Eröffnung schien sich das relativ klare Ergebnis abzuzeichnen, da doch an einigen Brettern ziemlich bald kritische Stellungen entstanden. Nur bei oprimalem Verlauf wäre hier noch etwas möglich gewesen, aber letztlich stellte sich das erwartete Ergebnis zugunsten von Zugzwang ein. Erfeulich zumindest die beiden "Ehrentreffer" von Thomas Rodewis und Ferdinand Unzicker, die sich jeweils durchsetzen konnten.

Auch, wenn die 2. Mannschaft nach dem ersten Wochenende damit zunächst die rote Leterne in der Hand hat, ist noch alles drin. Der Spielplan bescherte dem FC Bayern gelcih in den ersten beiden ersten Kämpfen die beiden Topfavoriten, gegen die jeder Punktgewinn eine Überraschung wäre. Richtig ernst wird es dann aber danach, wenn die ersten Duelle mit potenziellen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt anstehen. (Wengler) 

Mannschaftsaufstellungen und Einzelergebnisse:

Brett Nr. MSA Zugzwang 5,5 2,5 FC Bayern 2 Nr.
1 1 Short 1 0 Belezky 2
2 2 Mons 1 0 Dr. Grafl 3
3 3 Kindermann 0,5 0,5 Schenk 4
4 4 Hertneck 1 0 Zajogin 6
5 5 Zysk 1 0 Dr. Klebel 8
6 8 Dr. Hoffmeyer 0 1 Dr. Rodewis 10
7 9 Gerigk 0 1 Dr. Unzicker 13
8 10 Lammers 1 0 Zesch 14