Deutsche Schach-Online-Liga 2021 - Viertelfinale

FC Bayern 1 und 3 im Viertelfinale ausgeschieden

Increase font size Schriftgröße

Sowohl die 1. Mannschaft in der 1. Liga als auch die 3. Mannschaft in der 8. Liga sind im Viertelfinale der Deutschen Schach-Online-Liga ausgeschieden.

Die 1. Mannschaft, die sehr überraschend ins Viertelfinale eingezogen war, lieferte einen sehr guten Fight und verlor gegen den hohen Favoriten SF Deizisau, der mit einigen seiner Spitzenspieler antrat, nur knapp mit 1½-2½.

Am 1. Brett hat Johannes Zwanzger eine tolle Partie gegen Alexander Donchenko gespielt. Nach der Eröffnung stand er etwas besser, nach einer kleinen strategischen Fehlentscheidung dann etwas schlechter. Erst durch das Übersehen einer kleinen taktischen Möglichkeit war die Partie zu Gunsten der deutschen Nr. 2 entschieden.

Tino Kornitzky hatte es mit Schwarz mit der Deutschen Nr.1 zu tun: Matthias Blühbaum. Dieser konnte sich nach der Eröffnung eine sehr gute Stellung erspielen und stand klar überlegen. Einzig eine kleine Grundreihenschwäche gab Tino Gegenspiel. Als der weiße Angriff nicht durchschlug wendete sich sogar das Blatt. Nach einem Fehler von Blühbaum konnte Schwarz den Weißen im Gegenangriff Matt setzen! Eine tolle Partie die sich ebenfalls lohnt, mal nachzuspielen und zu analysieren.

Christian Braun spielte mit Schwarz gegen Dimitrij Kollars, der das Trio der 2600er ELO-Riesen auf Seiten der Deizisauer komplettierte. Hier ging für unseren Mann leider schon in der Eröffnung ein Bauer verloren, wovon sich die Stellung auch nicht mehr erholen konnte.

Die ruhigste Partie war die von Denny Lawrenz gegen den deutschen U16 Meister Ruben Gideon Köllner. Mit Weiß wurden nach der Eröffnung in einem Königsinder viele Figuren und der ganze Damenflügel abgetauscht. In dem daraus resultierenden Endspiel stand Denny Lawrenz etwas besser. Die Stellung war aber arg verflacht und mit wenig Potential für beide Spieler, so dass diese sich auf ein Remis einigten.

In Summe war dieser Wettkampf trotz der Niederlage der krönende Abschluss für eine tolle Saison. Es stand zwar absolut der Spaß im Vordergrund aber die Erfolge nimmt man natürlich gerne mit, insbesondere wenn man als Außenseiter ins Rennen gegangen ist. Sowohl die Wettkämpfe als auch die gemeinsamen Analysen danach in einer Videokonferenz  sind etwas, was die 1. Mannschaft gerne nächste Saison wiederholen möchte.

Gleiches gilt ganz sicher auch für die 3. Mannschaft, die sich in einer äußerst spannenden Gruppe der 8. Liga knapp als Gruppensieger für das Viertelfinale qualifiziert hatte. Im Viertelfinale war nun auch für die 3. Mannschaft Endstation, und das recht deutlich mit ½-3½ gegen den Thüringer Förderverein.

Natürlich halb so schlimm, denn auch für die 3. Mansnchaft kam es darauf an, sich in der aktuellen Situation, in der noch immer kein Schach am Brett möglich ist, zu einer Mannschaftsaktivität zusammenzufinden und gemeinsam Spaß an diesem vom DSB sehr gut organisierten Mannschaftswettbewerb zu haben.

Insgesamt kann der FC Bayern hier ein absolut positives Fazit aus seiner ersten Teilnahme an der DSOL ziehen. Auf der ganzen Linie eine positive Erfahrung und sicher Motivation genug, bei einer Neuauflage wieder dabei zu sein, vielleicht ja dann noch mit einigen Mannschaften mehr. (Ciaffone/Wengler)

Das Viertelfinale der 1. Liga wurde in einem Live-Stream übertragen:

SchachdeutschlandTV - Twitch

Die Mannschaftsaufstellungen und Einzelergebnisse der Viertelfinalparrungen sind auf den DSOL-Ligaseiten des DSB einsehbar:

1. DSOL-Liga, Viertelfinale

8. DSOL-Liga, Viertelfinale