Bezirksliga 2021/2022 - Runde 7

4. Mannschaft macht Riesenschritt in Richtung Aufstieg

Increase font size Schriftgröße

Mit einem knappen, aber insgesamt verdienten Sieg gegen die 3. Mannschaft des MSC 1836 hat die 4. Mannschaft nicht nur ihre weiße Weste behalten, sondern auch dem vermeintlichen Ligafavoriten die erste Saisonniederlage beigebracht.

Das mit Spannung erwartete Duell der beiden traditinsreichsten Münchener Vereine in der Bezirksliga hielt alles, was es versprach, und war bis zur letzten Minute spannend. Sieben der acht Partien endeten mit einem vollen Punktgewinn, wobei Philipp Mai, Andreas Jüttner, Günter Schütz und Yekta Kaya letztlich dafür sorgten, dass im Endergebnis eine "1" mehr auf Seiten der Gastgeber stand. Das bedeutet natürlich keinesfalls, dass der Rest der Mannschaft keinen Anteil am Erfolg hatte. Im Gegenteil: Alle suchten ihre Chance und so ergaben sich insgesamt ausreichen viele Möglichkeiten, zu Partiegewinnen zu kommen.

Nach diesem erfreulichen Ergebnis haben sich die Chancen der 4. Mannschaft, den Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen, noch einmal erheblich verbessert. Doch Vorsicht. Auch im letzten Jahr stand die Mannschaft dicht vor dem Titel in der Bezirksliga, nur um diesen in letzer Minute noch aus der Hand zu geben. Es ist also in den letzten drei noch ausstehenden Spielen weiterhin volle Konzentration von Nöten, um die Früchte unter anderem des heutigen grandiosen Abends im Anton-Fingerle-Bildungszentrum auch wirklich zu ernten! (Wengler)

Mannschaftsaufstellungen und Einzelergebnisse:

Brett Nr. FC Bayern 4 4,5 3,5 MSC 1836 3 Nr.
1 1 Mai 1 0 Weeks 3
2 3 Manucharyan 0 1 Kwan 4
3 6 Riewe 0,5 0,5 Kalinin 5
4 7 Jüttner 1 0 Dr. Jörg 6
5 8 Charaus 0 1 Osthoff 7
6 9 Schütz 1 0 Schleich 8
7 13 Lengfeld 0 1 Stock 14
8 15 Kaya 1 0 Azimi 17