FCBULM_Jaramaz

Bayern in Frankfurt, bevor Fenerbahce kommt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach ihrem gelungenen Saisoneinstieg stehen die Bayern-Basketballer vor der ersten Auswärtsaufgabe: Die Mannschaft von Cheftrainer Andrea Trinchieri gastiert am Montagabend ab 17.30 Uhr in Frankfurt, neben MagentaSport ist diesmal im Free-TV auch Sport1 live dabei.

Mit kaum verändertem Line-Up im Vergleich zum 87:80 vom Samstag gegen Ulm wollen die Münchner weiter Rhythmus aufnehmen vor dem ersten Highlight der neuen Saison - dem großen EuroLeague-Auftakt am Donnerstag im sicher vollbesetzten Audi Dome gegen Mitfavorit Fenerbahce Istanbul (20.30 Uhr).

Tickets für Fenerbahce
Letztes Jahr in München, nun in Frankfurt: Joshua Obiesie
Letztes Jahr in München, nun in Frankfurt: Joshua Obiesie (Foto: Eirich)

Auch Fener gewinnt

Der immens verstärke türkische Meister eröffnete seinerseits die neue Saison am Sonntag mit einem 78:72-Heimsieg gegen Bahcesehir Koleji. Beste Werfer: die Zugänge Nigel Hayes (19/aus Barcelona) und Scottie Wilbekin (11/Tel Aviv).

Zunächst aber Frankfurt: Die Gastgeber sind mit einer unglücklichen 82:83-Niederlage in Bayreuth gestartet, trotz zum Teil zweistelliger Führung; die 18 Ballverluste waren am Ende wohl ausschlaggebend.

Wiedersehen mit Joshi

Nach dem sportlichen Abstieg verblieben die Hessen dank des Erwerbs einer Wildcard in der Liga. Der Niederländer Geert Hammink, einst selbst BBL-Profi in Berlin und Köln, ist neuer Coach, neuer Point Guard der Europa-erfahrene Amerikaner J.J. Frazier.

Ein Wiedersehen gibt es mit Joshi Obiesie, der nach seinem Jahr in München mehr Verantwortung übernehmen will. Beste Scorer in Bayreuth waren der mit einem Zweimonats-Vertrag ausgestattete, litauische Center Martinas Geben (17/zuletzt Bamberg) und Landsmann Laurynas Beliauskas (16).


Diesen Artikel teilen

Weitere news