präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Stimmen zum Spiel in Nürnberg

„Wir haben uns heute schwer getan“

Increase font size Schriftgröße

Verschossener Elfmeter auf der einen, vergebene Großchance auf der anderen Seite – in der spektakulären Schlussphase des Derbys zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Bayern überschlugen sich die Ereignisse. Am Ende mussten sich beide Kontrahenten mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. „Wir haben uns heute schwer getan“, sagte Niko Kovac, der es bedauerte, dass sein Team zwei wichtige Zähler im Meisterschaftsrennen liegen gelassen hatte: „Wir hätten uns heute einen Matchball erspielen und auf vier Punkte wegziehen können.“

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Niko Kovac: „Man hat gesehen, dass wir Mittwoch ein schweres Pokalspiel hatten. Zum anderen war die Atomsphäre heute extrem gut und die Nürnberger haben das außerordentlich gut gemacht. Die Zuschauer haben richtig Betrieb gemacht. Die Nürnberger haben sich in jeden Ball geschmissen und haben 90 Minuten leidenschaftlich Fußball gespielt und auch verteidigt. Sie haben sich den Punkt erkämpft. Wir haben heute zwar Chancen gehabt, aber trotzdem müssen wir glücklich sein, dass wir einen Punkt mitgenommen haben. Wir haben uns heute schwer getan, weil es Nürnberg gut gemacht hat, aber auch weil wir heute nicht unsere Normalform hatten. Das ist total ärgerlich, denn wir hätten uns heute einen Matchball erspielen und auf vier Punkte wegziehen können.“

David Alaba: „Wir wussten, was für eine Chance wir heute hatten. Daher ist die Stimmung nach dem Spiel nicht die beste. Aber wir müssen den Kopf hochhalten, denn wir haben in den nächsten Wochen noch wichtige Spiele und noch ist alles drin. Ich glaube, es liegt an vielen Sachen. Nürnberg hat es in erster Linie nicht schlecht gemacht und wir haben vielleicht auch irgendwo gemerkt, dass wir harte Spiele hatten in den letzten Wochen. Vor drei Tagen im Pokal, in der Woche davor gegen Bremen. Das waren sicherlich keine einfachen Spiele. Das hat man vielleicht heute gemerkt. Und wenn man sich das Spiel ansieht, dann ist ein 1:1 im Großen und Ganzen ok.“

Boris Schommers (Trainer 1. FC Nürnberg): „Wir haben aus meiner Sicht heute gegen den FC Bayern zuhause über 90 Minuten auf Augenhöhe gespielt, haben ganz wenige Chancen zugelassen, Wir sind nicht in Ehrfurcht erstarrt, sondern habe immer wieder versucht, spielerische Lösungen zu finden. Du kannst den FC Bayern nicht über 90 Minuten komplett vom Tor weghalten. Der Elfmeter in der 90. Minute wäre der absolute Big Point gewesen, wir hätten drei Punkte geholt, mit denen niemand gerechnet hätte. So haben wir aus meiner Sicht einen verdienten Punkt geholt.“

Christian Mathenia (1. FC Nürnberg): „Bis zur 85. Minute war es ein perfekter Tag für uns. Wir führen gegen den Tabellenführer Bayern München hier zu Hause, haben kurz vor Schluss noch die Chance durch den Elfmeter und machen ihn nicht. Das ist einfach schade, dass wir uns nicht belohnt haben. Es war klar, dass wir wenig Ballbesitz haben werden. Aber jeder der heute im Stadion war, hat unser gutes Gesicht gesehen, dass es braucht, um im Abstiegskampf zu bestehen.“​

Weitere Inhalte