Kovač : „Könnten gar nicht besser aufgestellt sein“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Das Derby-Fieber steigt! Nach zweiwöchiger Länderspielpause geht es am Wochenende in der Bundesliga wieder um Punkte. Für den FC Bayern steht am Samstag (15:30 Uhr) das Derby beim FC Augsburg auf dem Programm. Und für das Duell mit den Fuggerstädtern kann Trainer Niko Kovač fast aus dem Vollen schöpfen, wie er am Donnerstag nach dem Training seiner Mannschaft im Pressetalk verriet.

„Wir sind sehr glücklich, alle sind gesund zurück", sagte Kovač zwei Tage nach seinem 48. Geburtstag. Lucas Hernández, der in der EM-Qualifikation gegen die Türkei (1:1) über 90 Minuten zum Einsatz kam, sei „schmerzfrei" und „wieder einsetzbar", erklärte der Chefcoach. Vor der Länderspielpause hatte der Weltmeister von 2018 wegen Kniebeschwerden ausgesetzt.

Auch bei Leon Goretzka „sieht es sehr gut aus", erklärte Kovač. Der Mittelfeldspieler kehrte nach seiner Operation am Oberschenkel Anfang der Woche ins Mannschaftstraining zurück und sei nun „gut vorbereitet". Der 24-Jährige ist in der laufenden Saison noch ohne Bundesliga-Einsatz, lediglich in der ersten Pokalrunde und im Supercup stand er auf dem Platz. Nun gehe es darum, ihn „sukzessive einzubauen", damit er wieder in den Rhythmus kommt.

Ein kleines Fragezeichen steht derzeit lediglich hinter David Alaba und Michaël Cuisance. Der Österreicher befinde sich nach einem Haarriss in der Rippe zwar „auf dem Weg der Besserung", allerdings „spürt er natürlich noch seine Rippe -- da merkt man jede kleine Erschütterung". Kovač will daher noch das Abschlusstraining am Freitag abwarten „und nichts überstürzen". Cuisance musste die Übungseinheit am Donnerstag wegen Adduktorenproblemen vorzeitig beenden

Nachdem die Mehrzahl seiner Akteure die Länderspiele erfolgreich bestritten hat sei die Stimmung innerhalb der Mannschaft „richtig gut", betonte Kovač. „Wir könnten gar nicht besser aufgestellt sein. Das wollen wir auch am Wochenende zeigen."